TSV 1860 in der Einzelkritik Vier Mal die Vier - die Noten für die Löwen

, aktualisiert am 08.08.2018 - 22:36 Uhr
Der TSV 1860 verschenkt in letzter Sekunde den Sieg gegen Osnabrück - wer war gut, wer weniger? Die Noten der Löwen in der Einzelkritik. Foto: sampics/Augenklick, imago/Sven Simon, AZ

Ausgleich in letzter Minute: Der TSV 1860 München kommt beim VfL Osnabrück nicht über ein 2:2 hinaus. Welche Löwen überzeugten, welche unter ihren Möglichkeiten blieben - die Noten in der Einzelkritik.

 

München/Osnabrück - Ein Unentschieden, das sich anfühlt wie eine Niederlage: Der TSV 1860 bekommt in Osnabrück Sekunden vor dem Schlusspfiff den Ausgleichstreffer zum 2:2 per Freistoß eingeschenkt (hier den Liveticker nachlesen). Dabei war der späte Ausgleich nicht unverdient.

Über weite Strecken dominierten die Niedersachsen die Partie. Adriano Grimaldi (35.) und Simon Lorenz (47.) brachten die Löwen jedoch mit 2:0 in Front ehe Farrona Puido (77.) und schließlich Alvarez (90. + 4) für den Endstand sorgten. 

Die Noten für die Löwen gibt's oben in der Einzelkritik zum Durchklicken. 

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading