TSV 1860 in Belek Tagebuch aus Belek - Tag 4 geht zu Ende

Die Bilder vom Vormittagstraining der Löwen an Tag 4 in belek. Foto: sampics / Stefan Matzke

Der vierte Tag in Belek geht für die Spieler mit einer Sondereinheit zu Ende. Für einen der Neuen des TSV 1860 München hatte der Nachmittag dazu noch ein echtes Highlight parat.

 

Belek - Als sich die Sonne über dem türkischen Belek am Donnerstag allmählich vom Himmel verabschiedete, machte sich Yuya Osako auf, ein echtes Traumtor zu erzielen. Beim Trainingsspiel während der zweiten Einheit des Tages, hielt der japanische Angreifer einfach mal drauf und entschied die Partie mit seinem sehenswerten Fernschusstor für sein Team. Ohnehin ist Osako schon jetzt einer der Gewinner dieses Trainingslagers. Es scheint für die anderen Angreifer kaum noch möglich zu sein, den Japaner aus der Startelf zu verdrängen.

Später am Abend stand für die gesamte Mannschaft dann noch eine Einheit im Kraftraum an. Dieses Mal musste also nicht nur ein ausgewählter Teil des Teams pumpen, sondern alle. Sichtlich erschöpft waren die Löwen hinterher: "Das war heute wirklich ziemlich viel", sagt etwa Dominik Stahl. Aber ist ja auch ein Trainingslager.

 

0 Kommentare