TSV 1860 im Traningslager Löwen testen Überraschungsgast Aosman

Durfte beim Löwen-Training am Dienstagnachmittag mitmachen: Aias Aosman. Foto: ME

Der TSV 1860 hat im Trainingslager in Bodenmais zwei Testspieler mit an Bord. Milos Degenek hatte Torsten Fröhling bereits angekündigt, am Mittwoch stand ein weiterer neuer Mann auf dem Platz.

 

München - Neuzugänge haben die Löwen beim Trainingsauftakt am Montag noch nicht präsentiert. Im Trainingslager in Bodenmais sind zwei Tage später dennoch zwei neue Spieler mit von der Partie: Milos Degenek, zuletzt beim VfB Stuttgart II, wird als Innenverteidiger und/oder defensiver Mittelfeldspieler getestet - der Serbe durfte auch schon beim 2:0-Sieg gegen den TSV Kottern eine Halbzeit ran.

Der zweite Neue kam da schon überraschender: Aias Aosman von Jahn Regensburg. Der Offensiv-Mann durfte bei der Einheit am Dienstagnachmittag mitmachen und wird auch im Test gegen jenen Verein für die Löwen auflaufen, mit dem er aus der Regionalliga abgestiegen war.

Fröhling über den Überraschungsgast im Löwen-Training: "Er macht die drei Tage im Trainingslager mit, dann kucken wir, wie er sich macht. Wir müssen uns ja auch im Umkreis informieren. Wenn du bei einem Absteiger wie Regensburg noch Tore machst und Assists gibst, ist das ein interessanter Mann. Aber es muss alles passen", sagte der Löwen-Trainer am Dienstagabend.

Der 22-jährige Syrer traf in 34 Spielen für Regensburg in der abgelaufenen Drittliga-Saison elfmal und gab vier Assists - auch, wenn das nicht zum Klassenerhalt reichte. Vielleicht kann er nun Fröhling und die Löwen von seinen Qualitäten überzeugen.

 

13 Kommentare