TSV 1860 Hype um Yuya Osako hält an

Der Hype um Yuya Osako hält beim TSV 1860 München an. Foto: Markus Merz

Yuya Osako ist und bleibt die einzige Positiverscheinung beim TSV 1860 München in diesen Tagen. Die japanischen Fans huldigen ihrem Star.

München - Bei den Löwen kann man sich so langsam daran gewöhnen, dass sich bei Trainingseinheiten der Profis japanische Fans die Füße in den Bauch stehen, um auf ihren Star Yuya Osako zu warten. Auch die japanische Presse folgt dem 23-Jährigen auf Schritt und Tritt.

Am Samstag, am Tag nach dem denkwürdigen Löwen-Spiel beim FC Ingolstadt, herrschte an der Grünwalder Straße nicht nur strahlender Sonnenschein, sondern auch ein regelrechter Ansturm auf Yuya Osako. Bis zu 30 Japaner waren gekommen, um Fotos mit Osako zu machen, Autogramme abzustauben und sich im Fanshop mit Osako-Utensilien einzudecken.

Darunter auch Sascha Mark, der mit seiner japanischen Frau Hisami und dem gemeinsamen Kind gekommen war. Sascha Mark trug dabei ein Trikot der Kashima Antlers mit dem Osako-Schriftzug. "Meine Frau kommt aus der Region. Wir waren erst im letzten Jahr dort. Da habe ich mir das Trikot geholt. Und plötzlich lese ich, dass Osako nach München wechselt. Da war ich schon überrascht", sagte Sascha Mark, der seine Frau zufällig in Tokio kennengelernt hat und mit ihr in München wohnt.

 

5 Kommentare