TSV 1860 Hinterberger kontert Scholl

Löwen-Sportchef Florian Hinterberger Foto: sampics/AK

Mehmet Scholl, Trainer der 2. Mannschaft des FC Bayern, mokiert sich im "Kicker" über die U21 des TSV 1860. Florian Hinterberger hat dafür kein Verständnis.

 

München Die U21 der Löwen eilt in der Regionalliga Bayern von Sieg zu Sieg. Der Aufstieg in die 3. Liga ist greifbar nahe. Das kann von der 2. Mannschaft des FC Bayern derzeit nicht behauptet werden. FCB-Trainer Mehmet Scholl hat auch schon einen Grund für die Siegesserie der Löwen ausgemacht. "Der Aufstieg ist für uns eigentlich kein realistisches Ziel mehr, wenn die Löwen immer mit sieben Profis auflaufen", sagte Scholl dem "Kicker".

Dieses Argument stößt beim TSV 1860 auf gar kein Verständnis. "Das ist doch völliger Quatsch. Von den Profis spielt wenn überhaupt mal der Ola Kamara oder Arne Feick bei der U21 mit. Die anderen gehören doch sowieso alle zum Kader der 2. Mannschaft", erklärte Löwen-Sportdirektor Florian Hinterberger - und kann die ganze Aufregung überhaupt nicht verstehen. 

 

18 Kommentare