TSV 1860 gewinnt in Bochum Funkel feiert in Frankfurt

"Er ist der richtige Mann für uns", sagt Kapitän Vallori über Löwen-Trainer Funkel. Foto: dpa

Dritter Sieg in Folge. Der TSV 1860 ist wieder in der Spur und klettert in der 2. Fußbal-Bundesliga allmählich nach oben. Friedhelm Funkel nutzt das für einen Ausflug.

 

Bochum – Friedhelm Funkel hat sich Zeit genommen. Zeit genommen für einen Plausch mit den Journalisten aus Bochumer Tagen. Der 59-Jährige, der mittlerweile den TSV 1860 trainiert, ist ein gern gesehener Gast beim VfL. Auch wenn das Verhältnis am Sonntag etwas gelitten hat. Mit dem 2:1-Erfolg seiner Löwen hat er die Bochumer nach drei Siegen in Folge auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt – und seinem eigenen Team mit eben jenem dritten Sieg in Folge eine gewisse Grundeuphorie eingeimpft.

Dementsprechend entspannt wirkte auch Friedhelm Funkel, der seinen Spielern für Montag frei gab. Von Dienstag an wird sich die Mannschaft dann auf das finale Hinrunden-Spiel gegen Union Berlin (Samstag, 13 Uhr) vorbereiten. Funkel selbst verbringt den freien Tag in Frankfurt, fährt zum zehnjährigen Dienstjubiläum von Heribert Bruchhagen bei Eintracht Frankfurt. Gefeiert wird im örtlichen Stadionmuseum. Wobei Funkel wesentlich besser gelaunt sein dürfte, als der Rest der Partygäste. Schleißlich verlor die Eintracht am Sonntag mit 0:2 bei Hannover 96 und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr.

2 Kommentare