TSV 1860 gewinnt Benefizspiel 6:0! Die Reaktionen der Löwen

Benny Lauth. Foto: Rauchensteiner/AK

Die Löwen gewinnen in Deggendorf mit 6:0. Stoppelkamp überragt, Lauth trifft per Traumtor.

 

München – Wirklich gefordert wurden die Löwen nicht, dafür war der Gegner schlicht und einfach zu schwach. Dennoch: Der 6:0-Erfolg gegen die SpVgg Deggendorf konnte sich vor allem in Durchgang eins durchaus sehen lassen. „Wir sind viel marschiert, es war viel Tempo drin“, sagt Trainer Alexander Schmidt. „Wir haben ein paar schöne Tore gesehen, für den ersten Test war alles bestens“, so der Löwen-Trainer.

Vor allem Moritz Stoppelkamp drehte in den ersten 45 Minuten, als die A-Mannschaft zum Einsatz kam, ordentlich auf – genau wie Neuzugang Daniel Adlung. „Die beiden haben schon super harmoniert, so stelle ich mir das vor“, sagt Schmidt. So war es auch kein Wunder, dass Stoppelkamp die ersten zwei Tore schoss, Adlung den dritten Treffer dann nachlegte. Markus Schwabl, Benny Lauth und Bobby Wood sorgten für den 6:0-Endstand.

Vor allem Lauths Tor war von der Marke „Tor des Monats“, als er das Leder aus rund 17 Metern volley ins Tor drosch. „Den habe ich einfach top getroffen“, meint Lauth, der hinzufügt: „Wir haben uns ordentlich präsentiert. Auch, wenn es heute hauptsächlich um andere Dinge ging.“ Lauth meint die Hilfe für die Opfer der Flut, die über Teile Bayerns schwappte. Durch das Spiel wurde eine große Summe an Spenden eingeholt.

 

2 Kommentare