TSV 1860 gegen Sportfreunde Lotte Löwen-Gegner bringt winzige Fanschaft mit ins Grünwalder Stadion

Freibier-Ultras: die Fans der Sportfreunde Lotte. Foto: imago/foto2press

Gegner des TSV 1860: Dass die Sportfreunde Lotte nur ein "Dorfverein" sind, zeigt sich auch an der winzigen Zahl Anhänger, die die Westfalen beim Gastspiel im Grünwalder Stadion dabei haben werden. Die Ultragruppierung hat dennoch einen Kult-trächtigen Namen.

München - Der TSV 1860 hat wahrlich nicht die besten Erinnerungen an die Sportfreunde Lotte.

Löwen haben schlechte Erinnerung an Lotte

In der Saison 2016/17 schied der damals hochfavorisierte Zweitligaklub beim "Dorfverein" (14.000 Einwohner) im Achtelfinale des DFB-Pokal aus. Man könnte auch sagen, die Löwen blieben bei sehr schwierigen Witterungsbedingungen regelrecht im Schlamm stecken.

An diesem Samstag kommt es - nun in der Dritten Liga - wieder zum Duell der Sechzger mit den Westfalen (14 Uhr, im AZ-Liveticker), diesmal auf Giesings Höhen im Grünwalder Stadion. Dass die Gäste in dieser Partie der Außenseiter sein werden, dokumentiert nicht zuletzt die winzige Anhängerschaft, die die Reise ins 650 Kilometer entfernte München antreten werden.

Fußballfest beim TSV 1860

Wie die Sportfreunde der AZ erklärten, verkaufte der Klub "nicht mal 100" Karten an die eigenen Fans. Auf der Ostkurve sollen dem Vernehmen nach deshalb auch Löwen-Fans stehen dürfen. Sie werden eine allemal Kult-trächtige Fangruppierung der Gäste umrahmen: die sogenannten Freibier Ultras. So heißen die hartgesottenen Lotte-Anhänger. In diesem Sinne: Auf ein Fußballfest in Giesing!

Im Video: Die Bilder von der sanierten Westkurve im Grünwalder

 

32 Kommentare

Kommentieren

  1. null