TSV 1860 gegen 1. FC Saarbrücken Giesings Höhen und Ballermann - So würden die Löwen den Aufstieg feiern

Giesinger Sehnsuchtsort: Das Grünwalder Stadion, Heimspielstätte des TSV 1860. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 steht vor dem allesentscheidenden Rückspiel in der Aufstiegsrelegation gegen den 1. FC Saarbrücken. Die AZ kennt die Feierpläne der Löwen, sollte es am Sonntag tatsächlich mit der Dritte Liga hinhauen.

München - Löwen-Jubel oder Leid? Aufstieg in die Dritte Liga oder ein weiteres Jahr in der Regionalliga Bayern, mit dem der entstandene Hype um den TSV 1860 wieder nachzulassen droht: Die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka kämpft am Sonntag im Rückspiel gegen den 1. FC Saarbrücken darum, wieder "naufzugehen" in den Profifußball (14 Uhr, live im "BR" und im AZ-Liveticker).

Sollten die Sechzger gegen den Meister der Regionalliga Südwest nach dem 3:2-Auswärtssieg im Hinspiel von Völklingen Erfolg haben, würden sie ihre Fans in einen einzigen Freudentaumel versetzen - und selbstverständlich auch selbst feiern.

Aufstiegsfeier des TSV 1860 auf Giesings Höhen

Wie die AZ erfuhr, soll dabei jener Ort die Hauptrolle spielen, an den die Löwen im Sommer wieder zurückgekehrt sind: Giesings Höhen. Zuerst soll die Party im Sechzgerstadion starten. Wie aus Vereinskreisen zu hören war, werde man anschließend eine spontane Aufstiegsfeier rund um das Grünwalder Stadion und das Vereinsgelände an der Grünwalder Straße 114 feiern. Zwischen der Spielstätte und dem Restaurant "Wienerwald" soll zugunsten einer Fanmeile entlang des Candidbergs großräumig abpesperrt werden.

Eine große Aufstiegsfeier bei Oberbürgermeister Dieter Reiter auf dem Rathausbalkon ist dagegen (vorerst) nicht geplant. Die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Marienplatz wären mit hohen Kosten verbunden. Sollte Sechzig aufsteigen, dürfte Reiter den Sechzger allerdings wohl in irgendeiner Form seine Anerkennung zeigen.

Ballermann statt Rathausbalkon

Wie die "Bild" berichtete, würde eine Aufstiegsparty für die Mannschaft ab Montag schließlich ins Ausland verlagert werden: Setzt sich Sechzig gegen Saarbrücken durch, fliegt das Gros der Spieler am Montag auf die Insel nach Mallorca - Siegestaumel am Ballermann!

Daniel Bierofka will davon bis dato überhaupt nichts wissen, denn der Sechzger-Coach ist sich der Lage vollkommen bewusst, wie der 39-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel erklärte: "Wir haben noch einen harten Fight vor uns, in dem wir nochmal an unsere Grenze gehen müssen – oder über die Grenze hinaus." Und danach würde der Jubel keine Grenzen kennen.

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null