TSV 1860 empfängt Dynamo Dresden Funkel kämpferisch: "Glas ist halbvoll!"

Gegen Dresden gefordert: 1860-Trainer Friedhelm Funkel. Foto: Rauchensteiner/AK

Friedhelm Funkel zeigt sich vor der Partie gegen Dynamo Dresden optimistisch - und gibt einem Spieler wohl die Chance, sich in der Startelf zu beweisen.

München - Für Friedhelm Funkel war bei der Pressekonferenz vor der Partie gegen Dynamo Dresden schnell alles gesagt. Die Tabelle und die letzten Spiele sprechen ohnehin schon ein deutliche Sprache. "Wir müssen uns am Sonntag endlich mal selbst belohnen", fordert Funkel.

Das ist auch bitter notwendig. Die Löwen stehen nur noch drei Punkte vor einem Abstiegsplatz, nun kommt der Tabellen-17. in die Allianz Arena. Funkel möchte nun aber nicht zum Schwarzmaler werden. "Für mich ist das Glas halbvoll", sagt er. "Es sind zwar nur drei Punkte bis Platz 16, aber auch nur drei bis Platz 6."

Personell wird er nicht großartig umstellen. Lediglich Rob Friend scheint in die Startelf zurückzukehren. "Rob ist immer eine Option", meint Funkel.

 

17 Kommentare