TSV 1860 Die Löwen ringen Düsseldorf nieder

Stefan Aigner (1860) schiesst das 1 - 0 gegen TW Michael Ratajczak. Foto: Rauchensteiner

Der TSV 1860 hat Fortuna Düsseldorf die Rosenmontags-Laune gehörig verdorben, die Löwen gewannen mit 2:1 und setzten ihre ihre Aufholjagd fort

München
– Die Löwen setzten ihre Aufholjagd in der zweiten Bundesliga am Sonntag mit einem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen den entthronten Tabellenführer Fortuna Düsseldorf fort. Abwehrspieler Necat Aygün entschied das rasante Spitzenspiel vor 21 400 Zuschauern mit seinem Kopfballtor in der 81. Spielminute. 1860 war vor der Pause durch Stefan Aigner in Führung gegangen (6.). Maximilian Beister glich für die Fortuna zum Halbzeitstand von 1:1 aus (43.). Düsseldorf bleibt nach seiner ersten Auswärtsniederlage der Saison in der Rückrunde sieglos.

1860 knüpfte an den guten Lauf der letzten Spiele an. Kevin Volland jagte Adam Bodzek mit energischem Einsatz den Ball ab, bediente maßgerecht Aigner, der die Aktion mit dem 1:0 vollendete. In einem temporeichen, umkämpften Spiel mit etlichen Torraumszenen und zehn Gelben Karten kam die Fortuna kurz vor der Pause zum verdienten Ausgleich durch Beister, der nach einer missglückten Abwehraktion von Necat Aygün abstauben konnte. Zuvor hatte der agile Flügelstürmer Beister zwei große Torchancen vergeben (30./36.).

In der zweiten Hälfte spielte 1860 wieder energischer nach vorne. Volland köpfte jedoch aus fünf Metern frei stehend nur an die Latte (66.). Besser machte es Aygün nach Freistoß des eingewechselten Maximilan Nicu. Den 2:2-Ausgleich der Düsseldorfer vereitelte 1860-Torwart Gabor Kiraly in der 90. Minute mit einem Reflex nach Schuss von Ranisav Jovanovic.
 

 
 

16 Kommentare