TSV 1860 - BVB Kiraly: "Mit 100 Zuschauern wäre es schwierig"

Löwen-Torhüter: Gabor Kiraly. Foto: Rauchensteiner/augenklick

1860 München hat gute Chancen auf ausverkauftes Haus im Zweitrunden-Duell gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal. Torwart Kiraly: "Ich hoffe, dass viele kommen."

 

München - Die Löwen sind vor dem Pokal-Hit gegen den BVB im schwarz-gelben Fieber, die Tickets gehen weg wie warme Semmeln. Lange Schlangen bildeten sich vor den Vorverkaufs-Stellen, das Online-Portal brach zwischenzeitlich zusammen. Jetzt können aber wieder Karten übers Internet gekauft werden.

Keeper Gabor Kiraly schoss vor dem Training ein paar Bilder von den Menschen-Massen, die am Ticket-Schalter an der Grünwalder Straße standen. Kiraly: "Mit 100 Zuschauern wäre es schwierig gegen den BVB. Ich hoffe, dass viele Fans kommen und eine gute Stimmung machen. Bis dahin haben wir aber noch viele Aufgaben."

So ganz werden die Löwen bei dem ganzen Trubel die Gedanken an Dortmund nicht verdrängen können. Auch Christopher Schindler nicht: "Ich freue mich riesig auf das Spiel. Wir haben nichts zu verlieren und können befreit aufspielen."

 Auch vor dem Fanshop in der Innenstadt war die Schlange viele Meter lang.

 

2 Kommentare