TSV 1860 Bierofka erstmal ohne Maske

Da freuen sich Gabor Kiraly und Daniel Bierofka. Foto: sampics/Stefan Matzke

Vom Nasenbeinbruch bei Daniel Bierofka war am Dienstag beim Training der Löwen wenig zu sehen. 

 

München Lachend kam Daniel Bierofka am Dienstag aus der Kabine. Das Gesicht des Mittelfeldantreibers der Löwen war dabei problemlos zu erkennen. Von einer Gesichtsmaske war erstmal keine Spur. Nach dem Nasenbeinbruch wirkte Bierofka also äußerlich unbeeindruckt am Mannschaftstraining mit. Die Maske soll aber spätestens zum Zweitliga-Spiel am Montag (20.15 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern fertig sein. 

 

2 Kommentare