TSV 1860 beim 1. FC Saarbrücken Relegation: Löwen-Fans bekommen nur Mini-Kontingent

Klein: der Gästeblock im Stadion in Völklingen (li.); riesig: die Unterstützung der 1860-Fans für ihre Löwen (re.). Foto: Collage AZ/imago/Augenklick

Der TSV 1860 in der Relegation: Die Löwen müssen Ende Mai beim 1. FC Saarbrücken ran. Die Saarländer spielen in einem kleinen Stadion in Völklingen. Entsprechend klein wird das Kontingent für die Sechzig-Anhänger sein.

 

München - Saabrücken? Völklingen! Wenn der TSV 1860 zum Heinspiel der Relegation beim 1. FC Saarbrücken antritt (wohl 24.5./25.5.), werden die Löwen nicht in Saarbrücken spielen.

Stadion des 1. FC Saarbrücken ist Großbaustelle

Denn: Der Ludwigspark, das in die Jahre gekommene frühere Bundesligastadion, ist derzeit eine Großbaustelle. Eine Baustelle, die eigentlich 2020 fertig sein sollte, mit einer dann heruntergefahrenen Kapazität auf 17.000 Zuschauer. Doch: Die Bauarbeiten am Stadion sind gelinde gesagt eine Katastrophe.

Weil die Kosten für die Renovierung zwischenzeitlich explodierten, gab es zwischenzeitlich sogar einen Baustopp. Die Baukosten sollen derweil von geplanten 16 Millionen Euro auf angeblich 28 Millionen Euro gestiegen sein, was die chronisch klamme Stadt Saarbrücken (knapp 180.000 Einwohner) offenbar überfordert.

Begrenzte Kapazität in Regionalliga Südwest

Das Resultat: Der Tabellenführer der Regionalliga Südwest trägt seine Heimspiele in der Kleinstadt Völklingen aus (rund 40.000 Einwohner), die direkt an Saarbrücken grenzt. Das dortigen Hermann-Neuberger-Stadion, benannt nach einem früheren DFB-Präsidenten, fasst offiziell 8.400 Zuschauer.

Wie der 1. FC Saabrücken auf Anfrage erklärte sind für Heimspiele aber nur 6.800 Zuschauer zugelassen. Das heißt: Die Löwen-Fans werden in der Relegation nur ein kleines Kontingent zur Verfügung haben. Laut dem Veranstalter der Relegation, dem Deutschen Fußball Bund (DFB), sind für Gäste zehn Prozent der Gesamtkapazität vorgesehen. Bekommt Sechzig also nur 680 Karten?

Größeres Kontingent für die Löwen-Fans

Nein! Den die Saarländer kommen ihrem Gegner entgegen, wohl auch, weil sie gar nicht anders können. Denn Gästeblock A bietet laut 1. FCS 1.100 Fans Platz, und genau so viele Tickets sollen auch die Giesinger für die Partie erhalten. Übrigens: Auch Röchling Vöklingen spielt in der Regionalliga Südwest freilich in seinem Stadion.

Entsprechend überschaubar dürfte der Zustand des Platzes in dem alten Stadion sein.

Lesen Sie auch: Liveblog zu FC Bayern II gegen TSV 1860

Im Video: So reagiert Bierofka auf die Sticheleien des FC Bayern

 

15 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading