TSV 1860 2:1 gegen Leverkusen: Die Stimmen zum Spiel

Andreas Geipl (mitte) machte das 2:1 Siegtor. Foto: Rauchensteiner

Es war der letzte richtige Härtetest vor dem Saisonauftak gegen den FC St. Paulit nächste Woche. Was die Verantwortlichen zum 2:1 gegen Bayer Leverkusen sagen.

Zell am See – Für den letzten Härtetest vor dem Saisonauftakt der 2. Liga nächste Woche hatten die Löwen noch einmal einen ganz harten Brocken zu knacken. Bayer Leverkusen, seines Zeichens Champions-League-Teilnehmer, lud den TSV zum Testspiel nach Zell am See in Österreich, wo die Werkself derzeit noch ihr Trainingslager absolviert. Mit einem 2:1-Erfolg dürften die Löwen noch einmal Selbstvertrauen für das Spiel gegen St. Pauli nächsten Freitag getankt haben. Doch das Spiel sollte nicht überbewertet werden, meinen die Verantwortlichen:

"Der Sieg war ein schöner Moment, mehr aber auch nicht. Das Ergebnis ist absolut unwichtig, was zählt: Wir haben eine vernünftige Leistung gezeigt und konnten unsere Abläufe weiter einschleifen. Wir müssen uns am besten direkt nach Abpfiff bewusst machen, dass St. Pauli ein ganz anderes Spiel wird. Das ist Zweite Liga, das ist Kampf und eine hitzige Atmosphäre. Da geht es um jeden Grashalm."

"Die Mannschaft hat sich gegen einen technisch hochkarätigen Gegner sehr ordentlich präsentiert. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet und die Umschaltbewegung hat gut funktioniert. Natürlich dürfen wir auch dieses Ergebnis nicht überbewerten."

Hier finden Sie den kompletten Spielplan der 2. Liga in der Saison 2013/14!

 

1 Kommentar