Trotz Trennung Arm in Arm Helene Fischer und Florian Silbereisen: Wie echt war dieser Show-Auftritt?

Erster Auftritt nach der Trennung: Helene Fischer und Florian Silbereisen in der "Schlagerchampions"-Show. Foto: BrauerPhotos

In Florian Silbereisens TV-Sendung "Schlagerchampions" war am Samstagabend auch Helene Fischer zu Gast. Ihr Auftritt war voller Emotionen: sie schmiegte sich an seine Schulter, weinte in seinen Armen und kündigte eine Auszeit an. Doch wie echt war die Show-Inszenierung wirklich?

 

Nach ihrem Gesangsauftritt präsentierte sich Helene Fischer von einer verletzlichen Seite, die so gar nicht zu dem stets makellosen Image der perfekt gestylten (und neu verliebten) Helene passt. Sie weint, antwortet bewegt und mit zittriger Stimmen auf Zuschauerfragen.

Tränen von Helene Fischer bei Florian Silbereisen

"Wie geht es dir?", steht dort geschrieben. Helene antwortet und schaut Florian an: "Die letzten Monate waren turbulent, Du wirst es besser wissen. Mir geht es gut. Es ist schön, hier zu sein - bei Dir in der Show." Er gibt ihr recht, aber dennoch meint er: "Es ist wie immer, trotzdem irgendwie anders." Helene Fischer ist jetzt mit ihrem Tänzer Thomas Seitel liiert.

Helene und Flori: Perfekt geplant und einstudiert

Fest steht: In dieser Show wurde nichts dem Zufall überlassen, schon gar nicht, da sie live ausgestrahlt wurde. Jeder Auftritt, jeder Talk und jede Sendeminute ist komplett geplant und durchgetaktet, um das perfekt inszenierte Großereignis über die Bühne zu bringen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurden die Zuschauerfragen sorgfältig ausgewählt, da es sich um den heiklen ersten Auftritt nach der Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen handelte.

Die beiden sind Unterhaltungs-Profis, kennen die Tücken einer Live-Show und wissen mit Fanrufen im Publikum umzugehen. Sie wissen aber auch, was die Zuschauer sehen und hören wollen - und ihre erfolgreichen Schlager-Karrieren weiter fortzuführen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading