Trotz Krebs nach Rio Schwimm-Olympiasiegerin Inge Dekker beendet Karriere

Inge Dekker beendet ihre Karriere. Foto: dpa

Nach 15 Profijahren hat Schwimm-Olympiasiegerin Inge Dekker ihre Karriere beendet. Vor Rio war bei der 31-Jährigen Krebs diagnostiziert worden.

 

Amsterdam - Die niederländische Schwimm-Olympiasiegerin Inge Dekker hat nach 15 Profijahren ihre Karriere beendet.

Die 31-Jährige, bei der im Februar Gebärmutterkrebs diagnostiziert wurden war, hatte sich nach einer erfolgreichen Operation noch zu ihren vierten Olympischen Spielen gekämpft. In Rio de Janeiro verpasste sie mit der Staffel über 4x100 m Freistil als Vierte allerdings ihre vierte Olympiamedaille.

2008 hatte Dekker mit der Oranje-Staffel in Peking Gold gewonnen, 2012 in London Silber und 2004 in Athen Bronze. Zudem feierte Dekker insgesamt zehn Titel bei Welt- und 19 bei Europameisterschaften.

 

0 Kommentare