Trickbetrug "Wahrsagerin" (15): Hat sie 10.000 Euro erpresst?

Symbolbild Foto: dpa

Ein 15-jähriges Mädchen, das sich als Wahrsagerin ausgegeben hat, ist von der Münchner Polizei festgenommen worden.

 

München - Mittels seiner Weissagungen soll das Mädchen von einer seiner Kundinnen über Monate mehr als 10.000 Euro erpresst haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Das aus Österreich stammende Mädchen habe das Opfer im vergangenen Oktober auf der Straße angesprochen. Die 29-jährige Münchnerin habe den Prophezeiungen der Jugendlichen geglaubt. Die 15-Jährige habe in der Folge immer wieder hohe Geldbeträge von seiner Klientin eingefordert, etwa um ihr Heilkräuter zu verkaufen oder vorgebliche Katastrophen zu verhindern. Eine Bekannte der Kundin habe schließlich die Polizei alarmiert.

Gegen die vorgebliche Wahrsagerin werde nun wegen des Verdachts der Erpressung und des Betruges ermittelt. Das Mädchen sollte noch am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

 

3 Kommentare