Treffen mit Arge-Vertretern Hasan Ismaik: "Pro 1860 geht über Leichen"

Hasan Ismaik diskutierte mit handverlesenen Fans und Arge-Vertretern. Foto: facebook.com/ismaik1860/

Hasan Ismaik hat sich in seinem Münchner Hotel mit Arge-Vertretern und einigen handverlesenen Fans getroffen - und schwere Vorwürfe erhoben.

 

München - Der Investor des TSV 1860 München weilt in München – und hält Hof. Am Donnerstag hat sich der Jordanier mit einigen handverlesenen Fans und Vertretern der Arge getroffen - darunter auch Karsten Wettberg.

Ismaik teilte das Treffen auf seinem Lieblingsmedium Facebook. Dort erhob er auch schwere Vorwürfe gegen die Vereinigung "Pro1860". "Ihr Leistungsnachweis, den sie gemeinsam mit dem Präsidium und dem Verwaltungsrat in den letzten 30 Monaten an den Tag gelegt haben, ist beschämend und dem Traditionsklub 1860 unwürdig. Diese Personen gehen über Leichen", schrieb der Jordanier.

Die Vertreter von "Pro1860" setzen sich für die Stärkung des Vereins ein und stehen der KgAa kritisch gegenüber.

Hier Ismaiks Statement in voller Länge:

 

37 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading