Traunstein und Rosenheim Zwei Männer sterben: Mehrere tödliche Badeunfälle in Bayern

Einsatzkräfte der DLRG haben den Mann aus der Traun geborgen, später starb er jedoch im Krankenhaus. Foto: FDL/Lamminger

Am Sonntag ist es in Bayern zu mehreren tödlichen Badeunfällen gekommen. Ein 41-jähriger starb in Traunstein, ein 81 Jahre alter Rentner kam im Thansauer See ums Leben.

 

Traunstein - Bei einem Badeunfall ist ein 41-jähriger Mann in Traunstein gestorben. Er war am Sonntagabend in den Fluss Traun gesprungen und nicht wieder aufgetaucht, wie die Polizei mitteilte.

Zeugen alarmierten die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Die Einsatzkräfte suchten etwa eine halbe Stunde nach dem Mann, ehe sie ihn aus rund drei Metern Tiefe lebend bergen konnten. Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen starb er wenig später im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun bezüglich des genauen Unfallhergangs.

Rentner stirbt im Thansauer See

Am Sonntag ist es noch zu einem weiteren tödlichen Badeunfall gekommen. Ein 81-Jähriger starb im Thansauer See (Lkr. Rosenheim).

Der Rentner aus dem Landkreis München ging am Nachmittag gemeinsam mit seiner Ehefrau in den See, nach einigen Minuten kehrte er jedoch wieder um. Als seine Frau wenig später zum Badeplatz zurückkam, war der 81-Jährige nicht da. Gegen 16 Uhr wurde deswegen ein Großaufgebot von Rettungskräften an den See gerufen.

Taucher konnten den Mann nach rund zwei Stunden am Grund des Sees finden und an Land bringen. Für den 81-Jährige kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht aktuell von einem "tragischen Badeunfall" aus. Die Frau des Mannes wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading