Trauerbewältigung à la Bono Liam Neeson: So half Bono seiner Familie

Liam Neeson: Zeigte im Interview auch mal seine weiche Seite Foto: Andy Kropa/Invision/AP

Liam Neeson ist bereits 61 Jahre alt und trotzdem einer der Action-Stars der vergangenen Jahre. In nervenaufreibenden Filmen wie "The Grey - Unter Wölfen" und "96 Hours" zeigt er seine harte Seite. In einem Interview mit "CBS News" sprach Leeson nun über den Tod seiner Ehefrau und seinen Freund Bono.

 

1993 lernte Liam Neeson (61, "The Grey - Unter Wölfen") seine spätere Ehefrau Natasha Richardson kennen. Zusammen spielten sie in dem Broadway-Stück "Anna Christie". 2009 starb Richardson nach einem Ski-Unfall und hinterließ Neeson und die beiden gemeinsamen Söhne Micheal und Daniel. Micheal war 13 Jahre alt, als seine Mutter starb - Daniel war sogar erst zwölf. Nun teilte Neeson in einem Interview mit "CBS News" mit, wie U2-Sänger Bono (53, "No Line on the Horizon") ihm und seinen Söhnen bei der Trauerbewältigung half.

"Ich bin ok. Wissen sie, es hätte so viel schlimmer kommen können", antwortet Neeson auf die Frage, ob er als Single-Vater mit seinen zwei Teenager-Kindern zurechtkomme. Nach dem Unfall kam Bono eines Abends zum Essen zu Neeson und seinen Söhnen. "Ich erinnere mich, er saß neben Micheal. Und aus dem Blauen heraus fragte er: ,Wie alt bist du Micheal?'" Neesons Sohn antwortete, dass er 13 Jahre alt sei. Liam fährt fort: "Und Bono sagte nur: ,Ja, im gleichen Alter habe auch ich meine Mum verloren.' Und dafür hätte ich ihn Küssen können. Es war, als ob er sagte: ,Weißt du, ich habe meine Mum im gleichen Alter verloren und mir geht es gut. Und dir wird es auch gut gehen.'"

 

1 Kommentar