Transfer zu Real Madrid Marca: Kroos-Wechsel fix - Bayern scheiterte mit Last-Minute-Angebot

Die spanische "Marca" gilt als Hauszeitung von Real Madrid. Sie berichtet am Donnerstag, dass der Kroos-Wechsel zu den Königlichen endlich in trockenen Tüchern ist. Foto: imago/Twitter

Medienberichte, Dementi, wieder Medienberichte. Das Hickhack um Toni Kroos' angeblichen Wechsel zu Real Madrid reißt nicht ab. Jetzt hat die spanische "Marca" mit einer eindeutigen Titelseite wieder einen drauf gelegt.

Madrid – Er ziert das Cover der spanischen Tageszeitung "Marca": der international heiß begehrte Bayern-Mittelfeldstratege Toni Kroos. Die Schlagzeile: "Hecho!", zu deutsch "getan!", oder wie hierzulande gerne getitelt wird "fix!".

Darunter einige Details: Bayern und Real sollen sich einig sein. Für 25 Millionen Euro soll Toni Kroos, der bei den Bayern einen Vertrag bis Sommer 2015 hat, ab nächster Saison für die Königlichen spielen. Zuvor wurde über eine Summe von ca. 30 Millionen spekuliert. Entsprechende Medienberichte dementierte der Berater von Toni Kroos jedoch.

Der FC Bayern soll Kroos noch ein Last-Minute-Angebot für eine Vertragsverlängerung unterbreitet haben. Das jedoch reichte offenbar nicht, um Kroosvon einem Verbleib beim Deutschen Meister zu überzeugen. Angeblich unterschreibt Kroos bei Real einen Fünfjahresvertrag. Der Transfer soll erst bekannt gegeben werden, wenn die WM in Brasilien für die deutsche Nationalmannschaft gelaufen ist.

Damit würde das ewige Hin und Her um Toni Kroos endlich ein Ende finden. In den letzten Monaten waren immer wieder europäische Top-Clubs im Gespräch, die angeblich Interesse an Kroos bekundet haben sollen. Darunter auch der FC Barcelona und Manchester United. Kroos' Verhandlungen mit dem FC Bayern um eine Verlängerung des laufenden Vertrags waren immer wieder an den unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen der Vertragsparteien gescheitert.

 

38 Kommentare