Transfer nach Peking Ab in die Mitte: Rubin Okotie wechselt nach China

Rubin Okotie hat den TSV 1860 München verlassen und spielt künftig bei Beijing Enterprises Group FC. Foto: Sampics/Augenklick

Rubin Okotie hat einen neuen Verein. Der Stürmer spielt nach seinem Engagement beim TSV 1860 München künftig in der zweithöchsten chinesischen Liga.

 

München - Ab durch die Mitte, hinein ins Reich der Mitte. Der ehemalige Löwen-Stürmer Rubin Okotie wechselt nach China in die 2. Fußball-Liga. Wie der 29-Jährige am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite mitteilte, habe er bei Beijing Enterprises Group FC einen Zweieinhalbjahresvertrag unterschrieben.

Okotie hatte zuletzt in der 2. Bundesliga für den TSV 1860 München gespielt, wollte seinen Vertrag dort aber nicht verlängern.

"Das Ziel des Präsidenten und Clubs ist es, schnellstmöglich den Aufstieg von der zweiten in die höchste Liga des Landes, die Super League, zu schaffen", schrieb Okotie.

 

16 Kommentare