Training, Freibier und Autogramme EHC München: Saisoneröffnung mit großer Fan-Party im Olympiapark

Fan-Fest für die Anhänger des EHC München bei sommerlichen Temperaturen - die Bilder von der Saisoneröffnung. Foto: GEPA Pictures

Der Deutsche Eishockeymeister EHC München hat am Samstag im Olympiapark mit einer großen Fan-Party die neue Saison eingeläutet. 

München – Es ging um den guten Ruf. Schließlich wird den Eishacklern nachgesagt, dass sie zu den kernigen Vertretern der Männerwelt gehören. Es war Andrew Bodnarchuk und Justin Shugg, zwei der Neuzugänge des Triple-Meisters EHC Red Bull München, vorbehalten, sich beim offiziellen Saisoneröffnungsfest als Bieranzapfer hervorzutun. Bei dem kanadischen Kräftemessen in dieser ur-bayerischen Disziplin machten beide eine gute, da starke Figur.

Bodnarchuk ließ das bayerische Manna nach drei Schlägen regnen, Shugg brauchte sogar noch einen weniger. Da gab es kräftigen Applaus von den 2.000 Fans, die sich am Samstag vor der Olympia-Eishalle versammelt hatten.

"Prost", sagte Verteidiger Bodnarchuk, "auf ein tolles Eishockey-Jahr." Beim Versuch, das Bier ins Glas zu bekommen, hatte der 30-Jährige dann doch deutlich mehr Probleme. Viel mehr als Schaum war nicht im Maßkrügerl. "Ozapft hat er super", befand Ur-Bayer Konrad Abeltshauser, "aber beim Einschenken muss er noch üben. Aber das lernen wir ihm noch."

Dominik Kahun will nach München zurückkehren

Ebenfalls Schlagkraft bewies Neuzugang und Ex-NHL-Star John Mitchell, der beim Kräftevergleich am Box-Automaten Andreas Eder und Trevor Parkes keine Chance ließ. "Man merkt gleich, dass wir wieder eine sehr gute Truppe haben", sagte Stadionsprecher Stefan Schneider, "das Klima in der Mannschaft stimmt."

So wie auch in den vergangenen drei Spielzeiten. Einer, der diese Saisons gewaltig mitgeprägt hat, wurde auch noch verabschiedet: Nationalstürmer Dominik Kahun, der in die NHL zu den Chicago Blackhawks gewechselt ist. "Es fällt mir schwer, nach so schönen vier Jahren wegzugehen. München wird immer in meinem Herzen bleiben und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eines Tages zurückkehren werden."

Gestartet war der Eishockey-Tag mit einem öffentlichen Traning (Trainingsstart war bereits vergangenen Freitag). Das erste Mal ernst wird es für die Roten Bullen am 17. und 18. August beim Red Bulls Salute 2018 in Garmisch-Partenkirchen, das erste Pflicht- und gleichzeitig Heimspiel in der Champions League gegen Yunost Minsk steigt am 31.August im Olympia-Eisstadion. 

Die Bilder von der Saisoneröffnung des EHC Red Bull München gibt's oben zum Durchklicken. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null