Tragisches Unglück in Vilsbiburg Vom Lkw überrollt: Oma opferte sich für ihr Enkelkind

Das Leben des Babys war der Rentnerin wichtiger als ihr eigenes. Foto: dpa

Für ihr Enkelkind hat eine 71-Jährige in Vilsbiburg ihr Leben geopfert. Sie rettete das Baby vor einem Lkw und wurde von dem tonnenschweren Transporter überrollt.

 

Vilsbiburg – In Niederbayern hat eine Großmutter ihr Enkelkind vor einem Laster gerettet und ist dann selbst überrollt und tödlich verletzt worden. Die 71-Jährige war am Montag in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) in der Nähe ihrer Wohnung mit dem Kinderwagen unterwegs, als der Lastwagen der Frau beim Abbiegen gefährlich nah kam.

Wie die Polizei berichtete, konnte die Rentnerin den Kinderwagen mit dem drei Monate alten Baby noch von dem Transporter wegstoßen, dann wurde sie von einer Achse des Lasters überrollt. Die Frau starb noch vor dem Eintreffen des Notarztes, ihr Enkel blieb unverletzt. Passanten kümmerten sich um das Baby. Der 46 Jahre alte Lasterfahrer erlitt einen Schock. Ein Gutachter soll nun im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Unfallursache ermitteln.

 

5 Kommentare