Trachtenparty am Nockherberg Nacht der Tracht: Mogst tanzn? Mogst schmusn?

Veranstalter Christian Schottenhamel (l.) und Philip Greffenius (2.v.l) laden zur Nacht der Tracht am Nockherberg. Foto: Schneider Press/W.Breiteneicher

Im neuen Paulaner am Nockherberg ist die kultige Party fast doppelt so groß – und wartet mit einem "Singleschiff" auf.

Es ist die größte Singleparty Münchens: die Nacht der Tracht. Im neuen Paulaner am Nockherberg wird die Trachtengaudi noch größer. Waren es im Löwenbräukeller noch rund 2.000 Münchner, die jeweils an zwei Abenden feierten, passen in den Festsaal vom neuen Nockherberg 4.000 Trachtler – an einem Abend.

Die Gäste sitzen auf Terrassen, so dass sie noch vom hintersten Eck auf die Bühne sehen können. Und wer auf der Suche ist, der sichert sich für 40 Euro einen Sitzplatz im Singleschiff. "Mogst tanzn? Mogst schmusn?" ist das Motto des Abends heuer.


Laden zur Nacht der Tracht am Nockherberg: Christian Schottenhamel und Philip Greffenius (r.). Foto: Schneider Press/W.Breiteneicher

Auch wenn mit dem Wechsel von Löwenbräukeller-Wirt Christian Schottenhamel an den Nockherberg das Wirtshaus ein neues ist, verspricht der Wirt: "Das Herz der Nacht der Tracht bleibt erhalten." Die Kultband Bergluft spielt wieder, natürlich fetzen die Feldmochinger und es wird gefeiert bis in die Morgenstunden. In Tracht – versteht sich ja von selbst.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null