Tour de France Italiener Trentin gewinnt 14. Etappe

Matteo Trentin vom Omega Pharma Quick Step procycling team hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen. Foto: dpa

Matteo Trentin, der Teamkollege von Tony Martin hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen. Bester Deutscher war der Berliner Simon Geschke auf Platz sieben.

 

Lyon – Der Italiener Matteo Trentin hat die 14. Etappe der 100. Tour de France gewonnen. Der Teamkollege von Tony Martin holte sich am Samstag nach 191 Kilometern von Saint-Pourcain-sur-Sioule nach Lyon den Sieg im Sprint einer Ausreißergruppe vor dem Schweizer Michael Albasini und dem Amerikaner Andrew Talansky. Bester Deutscher war der Berliner Simon Geschke auf Platz sieben.

Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte Christopher Froome erfolgreich. Der Brite erreichte gut sieben Minuten zurück mit dem Hauptfeld das Ziel und liegt im Gesamtklassement weiter 2:28 Minuten vor dem Niederländer Bauke Mollema.

Am Sonntag steht das nächste Highlight der Jubiläums-Tour auf dem Programm, wenn die 15. Etappe auf dem berüchtigten Mont Ventoux, dem 1912 Meter hohen Riesen der Provence, endet.

 

0 Kommentare