Totalsperre nach Unfall A99 bei München: Lkw rast in Sattelzug - Fahrer schwer verletzt

, aktualisiert am 03.06.2019 - 09:37 Uhr
Der Lkw hat einen Totalschaden, der Fahrer wurde schwer verletzt. Die Bilder von der Unfallstelle auf der A99. Foto: T. Gaulke

Am frühen Montagmorgen hat sich auf der A99 bei München ein heftiger Verkehrsunfall ereignet. Ein Klein-Lkw ist auf einen Sattelzug aufgefahren. Die Bilder vom Unfallort.

 

Aschheim - Auf der A99 ist es am Montagmorgen im Baustellenbereich zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Anschlussstelle Aschheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Gegen 4 Uhr touchierte ein Sattelzugfahrer einen VW beim Spurwechsel. Beide Fahrzeuge waren jedoch noch fahrbereit und stoppten anschließend auf dem rechten Fahrstreifen.

A99: Mann übersieht Unfallstelle

Der Fahrer eines Klein-Lkw übersah die Unfallstelle und krachte in das Heck eines Sattelzugs. Der Fahrer wurde schwer verletzt und konnte erst nach etwa einer Stunde aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn anschließend zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Bei beiden Unfällen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Während die Richtungsfahrbahn Nürnberg nach etwa 45 Minuten wieder freigegeben werden konnte, blieb die Fahrtrichtung Salzburg bis 6 Uhr gesperrt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading