Topmodel nimmt Ashley Graham in Schutz Naomi Campbell: "Lasst Ashley in Ruhe!"

Naomi Campbell vertritt ihre Meinung Foto: Cover Media

Naomi Campbell (45) nimmt Ashley Graham (28) in Schutz. Das britische Model ist bekannt dafür, nur selten ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dies kam jetzt ihrer amerikanischen Kollegin zugute, die sich harscher Kritik von Cheryl Tiegs (68) ausgesetzt sah.

 

Diese behauptete nämlich, Ashley promote mit ihrem Cover der Swimsuit Issue von 'Sports Illustrated' ein ungesundes Körperbild. Naomi zeigte sich von dieser Aussage empört. "Sowas würde ich niemals sagen", seufzte sie bei 'Sway in the Morning'. "Ich finde das viel zu persönlich. Ich weiß nicht, was Ashley isst. Nur weil sie dicker ist als ich, muss das auch nicht heißen, dass sie Tonnen von Essen zu sich nimmt. Ich habe einen Haufen Freunde, die dicker sind. Das könnte doch auch ein Hormonproblem sein. Ich finde Ashley auch gar nicht so dick. Sie ist doch keine Bestie. Manchmal sind auch einfach nur unsere Knochen größer und wir sind dann einfach so gebaut. Das bedeutet doch nicht, dass wir fett sind! Ich würde niemals die Größe von jemandem kommentieren, das finde ich einfach falsch. Ich finde, sie ist eine schöne Frau, egal welche Hautfarbe oder welchen Glauben sie hat. Sie sollte modeln dürfen." Das tut Ashley Graham auch äußert erfolgreich.

Cheryl Tiegs entschuldigte sich übrigens für ihre Aussagen und erklärte auf Twitter: "Meine aufrichtige Entschuldigung an alle, die ich verletzt habe. Ich will einfach nur, dass alle gesund und glücklich sind."

 

0 Kommentare