Tönnies schickte Privatjet Ex-Schalke-Manager Heidel erleidet Schlaganfall im Türkei-Urlaub!

War bis März Manager des FC Schalke 04: Christian Heidel. Foto: dpa/Tobias Hase

Christian Heidel, der ehemalige Manager des FC Schalke 04, hat einen Schlaganfall in der Türkei erlitten. Der 56-Jährige befindet sich noch im Krankenhaus.

 

Belek - Schock für Christian Heidel und seine Lebensgefährtin Stefanie Buchholz: Der ehemalige Schalke-Manager hat vor etwa einer Woche beim Urlaub in Belek (Türkei) einen Schlaganfall erlitten. Das berichtet der FC Schalke auf der Vereins-Homepage.

Schalke-Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies, der nach einer rassistischen Äußerung derzeit massiv in der Kritik steht, soll einem "Bild"-Bericht sofort geholfen und seinen Privatjet in die Türkei geschickt haben. Am vergangenen Mittwoch ging es dann mit Heidel an Bord in die Heimat nach Mainz. Buchholz zufolge habe der 63-Jährige keinen Moment mit der Hilfe gezögert. Bereits am Samstag soll er Heidel dann in der Klinik besucht haben.

Heidel nach Schalganfall: Probleme beim Sehen

Wegen der guten Erstversorgung in der Klinik in der Türkei wird Heidel wohl keine Lähmungserscheinungen oder Sprachprobleme davontragen. Lediglich das Sehen sei laut Buchholz leicht eingeschränkt. "Es sieht gut aus. Er hatte wohl viel Glück im Unglück", so die Lebensgefährtin des 56-Jährigen gegenüber der "Bild".

Im März war Heidel als Manager des FC Schalke abgelöst worden.

 

0 Kommentare