Töging Fußgänger stirbt nach Unfall

Ein 80-jähriger Fußgänger ist in Oberbayern nach dem Zusammenstoß mit einem Auto gestorben. Unfallursache und Schuldfrage müssen noch geklärt werden.

 

Töging - Der Senior war am Dienstagabend in Töging am Inn (Landkreis Altötting) beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert worden, wie die Polizei mitteilte. Seinen schweren Kopfverletzung erlag der Mann später in der Kreisklinik im benachbarten Mühldorf.

Die 45-jährige Fahrerin des Wagens hatte den Mann laut Polizei zu spät erkannt. Mehrere Fahrzeuge am Fahrbahnrand schränkten mutmaßlich ihre Sicht ein. Wie es genau zu dem Unfall kam, soll nun ein Gutachter klären.

 

0 Kommentare