Tödlicher Unfall bei Ebersberg Sattelzug kracht in Auto: Frau (60) stirbt noch vor Ort

Der Skoda der Ebersbergerin wurde völlig zerstört. Foto: Thomas Gaulke

Eine 60-Jährige ist mit ihrer Tochter unterwegs, als plötzlich ein tonnenschwerer Sattelschlepper in ihr Auto kracht. Die Ebersbergerin stirbt noch vor Ort, ihre Tochter wird schwer verletzt.

 

Ebersberg - Schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang bei Bruck. Eine 60-Jährige aus dem südlichen Landkreis Ebersberg kam dabei ums Leben, ihre 28-jährige Tochter wurde schwer verletzt.

Gegen 2.10 Uhr fuhr die Frau auf der Kreisstraße von Pienzenau in Richtung Glonn, als ihr kurz vor Bruck ein Sattelzuggespann, das von einem 35-jährigen rumänischen Staatsangehörigen gelenkt wurde, entgegenkam.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet der Sattelzug plötzlich auf die Gegenfahrbahn und erfasste das Auto frontal. Der Skoda wurde durch die Kollision um 180 Grad gedreht und das Dach bis zur C-Säule abgerissen. Der Lkw kam nach circa 130 Metern nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung herab und kam dann in einer Wiese  zum Stehen.

Frau stirbt noch an Unfallstelle

Die 60-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die 28-Jährige, die auf dem Beifahrersitz saß, kam mit schweren Verletzungen in ein Münchner Klinikum. Der Fahrer des Sattelschleppers blieb unverletzt. 

Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft München ein unfallanalytisches Gutachten sowie die Sicherstellung der Fahrzeuge angeordnet. Während der Rettungsmaßnahmen musste die Kreisstraße komplett gesperrt werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading