Tödlicher Unfall A8 bei Sulzemoos: Anhänger erfasst Mann auf Seitenstreifen

Bei einem tragischen Unfall auf der A8 kommt ein Mann ums Leben. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Ein tragischer Unfall auf der A8 bei Sulzemoos kostet einem 51-Jährigen das Leben.

 

Sulzemoos  - Ein Mann ist auf einem Seitenstreifen der Autobahn 8 in Oberbayern vom Anhänger eines Kleinlasters erfasst worden und gestorben. Der Anhänger hatte sich plötzlich gelöst, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 51-Jährige hatte zuvor seinen Wagen wegen einer Panne bei Sulzemoos (Landkreis Dachau) angehalten und ein Warndreieck aufgestellt. Danach setzten sich der Mann und seine Mitfahrerin wieder in das Auto. Weil das Warndreieck wohl durch den Fahrtwind anderer Autos umgeweht wurde, stieg der 51-Jährige wieder aus dem Auto und lief auf dem Seitenstreifen entlang.

In diesem Moment näherte sich ein Mercedes Sprinter mit Anhänger. Der Anhänger löste sich aus bislang unbekannter Ursache vom Zugfahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Mann auf dem Seitenstreifen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle

Unfallursache noch unklar

Die Mitfahrerin des Verstorbenen wurde leicht verletzt, diese befand sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls außerhalb des Pannenfahrzeugs. Der Fahrer des Sprinters, sowie seine Mitfahrer erlitten einen Schock. Weshalb sich der Anhänger vom Zugfahrzeug löste wird nun durch einen Gutachter geklärt.

Die A8 musste für ca. 45 Minuten für die Landung eines Rettungshubschraubers gesperrt werden, im Anschluss konnte der Verkehr auf dem linken und mittleren Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigleitet werden. Es entstand dennoch ein Rückstau von ca. zehn Kilometern.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck unter Tel. 089/89118-0 zu melden.

  • Bewertung
    1