Tod von "Fast An The Furious"-Star Nach sieben Monaten: Paul Walkers Tochter kann endlich wieder lachen

Dieser Schnappschuss zeigt: Paul Walkers Tochter Meadow hat ihr Lächeln wiedergefunden Foto: instagram.com/meadowwalker

Mit Paul Walkers Tod hat nicht nur Hollywood einen Star verloren - seine Tochter Meadow wurde auch zur Halbwaisin. Lange hatte sich die Teenagerin danach aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nun scheint es ihr wieder etwas besser zu gehen: Auf Instagram zeigt sie ein Lächeln.

 

Eine Tragödie war Paul Walkers (1973-2013) tödlicher Autounfall im November 2013 zweifelsohne auch für Hollywood und die Fans des Stars. Viel schlimmer getroffen hatte es aber Meadow Walker - das gerade einmal 15 Jahre alte Mädchen verlor bei dem Unglück ihren Vater. Gut sieben Monate nach dem schweren Verlust scheint es der Teenagerin nun aber glücklicherweise etwas besser zu gehen: Auf einem Instagram-Schnappschuss präsentiert sie der Welt ein Lächeln. Das Foto wurde am Strand aufgenommen.

Der Schnappschuss ist zugleich eine kleine Premiere. Erst im April hatte Pauls Social-Media-Team jeweils ein Facebook-, Twitter- und Instagram-Profil für die 15-Jährige angelegt. Nicht um Meadow berühmt zu machen, sondern um "Betrüger-Profile zu bekämpfen, die ständig angelegt werden". Bislang hatte sich Meadow aber auf einige wenige und eher nichtssagende Schnappschüsse beschränkt - und einen Dankespost an Vater Pauls Fans für das große Mitgefühl verfasst. "Vielen Dank für all die lieben Worte und die Unterstützung während dieser schwierigen Zeit. Meine Familie und ich wissen es wirklich zu schätzen", schrieb sie Mitte Mai auf Twitter.

 

0 Kommentare