Tod mit 91 Jahren In der Stephanuskirche: Abschied von Ruth Leuwerik

Die Bilder der Trauerfeier für Ruth Leuwerik in der Münchner Stephanuskirche. Foto: dpa

Familie, Freunde und Fans haben am Dienstag bei einem Trauergottesdienst in der Münchner Stephanuskirche Abschied von der Schauspielerin Ruth Leuwerik genommen.

 

München - Unter großer Anteilnahme haben sich Freunde, Kollegen und Familienangehörige bei einer bewegenden Trauerfeier in Stephanuskirche von Ruth Leuwerik verabschiedet. Der beliebte TV-und Kino-Star war am vergangenen Dienstag im Alter von 91 Jahren verstorben.

Blaue und rote Anemonen, Ranunkeln und Margeriten schmückten am Dienstagnachmittag den Sarg in der Stephanuskirche in Nymphenburg. Staatsminister a. D. Thomas Goppel würdigte in seiner Trauerrede Leuweriks Lebensleistung. Als Freund der Familie sprach Patrick Utermann. „Ihre übergroße Popularität hat Ruth Leuwerik nach eigenen Worten staunend hingenommen und sich gar nicht so viele Gedanken darüber gemacht“, sagte er. Erst später sei ihr bewusst geworden, wie sehr die Begeisterung sie getragen habe, auf dem Weg weiterzugehen. „Dieser Weg hat uns wunderschöne Stunden im Kino beschert.“

Mit Rollen als selbstbewusste und beruflich erfolgreiche Frau wurde die Schauspielerin in den 50er-Jahren zum Vorbild einer ganzen Generation. Zu ihren größten Erfolgen zählten die Kinofilme „Die Trapp-Familie“ und „Die Trapp-Familie in Amerika“. Die Darstellerin war 12. Januar im Alter von 91 Jahren gestorben.

 

0 Kommentare