Tobias Ellwood Terror in London: Wie ein Abgeordneter zum Helden wurde

, aktualisiert am 23.03.2017 - 13:17 Uhr
Der britische Parlamentsabgeordnete Tobias Ellwood (M) kümmert sich in der Nähe des britischen Parlaments nach dem Anschlag um verletzte Personen. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Am Mittwochnachmittag hat ein Attentäter in London drei Menschen getötet. Während viele Passanten verängstigt um ihr Leben rannten, bewies der Abgeordnete Tobias Ellwood Heldenmut und leistete Erste Hilfe.

 

London - Bei einem Anschlag im Zentrum Londons sind am Mittwoch drei Personen und der Attentäter selbst ums Leben gekommen. Während viele Menschen in Panik versuchten, sich in Sicherheit zu bringen - einige sind von der Westminster-Brücke sogar in die Themse gesprungen - ist ein Abgeordneter zum Helden avanciert. Der konservative Abgeordnete Tobias Ellwood hat um das Leben des Polizisten gekämpft, der mit einem Messer angegriffen wurde. Er hat noch versucht die Blutung zu stillen und ihn mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung wiederzubeleben. Leider ohne Erfolg.


Helfer und Hilfsbereite versorgen die Opfer des Anschlags von London. Foto: ITN via APTN/AP/dpa

Der 50-Jährige wurde in New York geboren und wuchs als Sohn von UN-Mitarbeitern in verschiedenen Teilen der Welt auf - auch in Deutschland verbrachte er einige Zeit. Nach seinem Studium ging er zum britischen Militär und arbeitete sich bei den "Royal Green Jackets" in sechs Jahren bis zum Hauptmann hoch, es war unter anderem in Krisenregionen wie Bosnien oder Kuwait stationiert. Diese Erfahrungen waren es wohl auch, die ihm dabei halfen in der chaotischen Situation des Anschlags einen kühlen Kopf zu bewahren.

Bisher arbeitete er als parlamentarischer Staatssekretär im Außenministerium. Seit dem Attentat ist er ein Nationalheld!

Schon sein Bruder wurde Opfer eines Terroranschlags

Es ist nicht der erste Anschlag, der in Ellwoods Leben eine Rolle spielt. Sein Bruder wurde 2002 bei den Bombenanschlägen auf Bali getötet.

 

0 Kommentare