Tierquälerei Tierschützer kritisieren Kaninchen-Video

Eine Szene aus dem Video. Foto: privat

Seit Ostern kursiert im Internet ein Video, in dem ein Kaninchen scheinbar entspannt im Waschbecken badet. Was Tierschützer kritisieren.

 

München - Das Kaninchen liegt auf dem Rücken und scheint das Vollbad im Waschbecken zu genießen. Hunderttausende Male ist das Video auf Facebook und anderen Plattformen in den vergangenen Tagen geteilt worden.

Während die meisten User die Aufnahmen begeistert kommentieren ("Awwww") und ankündigen, ihre Lieblinge nun ebenfalls zu baden, üben Tierschützer heftige Kritik.

"Tierquälerei!", schreibt die Initiative Nagerschutz. Und erläutert: "Bei vielen Kaninchen setzt eine Schockstarre ein, wenn man sie auf den Rücken legt. Das erklärt, warum das Tier in dem Video vermeintlich ruhig und entspannt wirkt."

Kaninchen seien sehr reinliche Tiere, die sich selbst um ihre Körperpflege kümmern können. Bäder sind nur in Ausnahmefällen, etwa bei Parasitenbefall, sinnvoll.

 

2 Kommentare