Tierquälerei Mann schlitzt Pferd auf Koppel auf

Ein Tierquäler hat im schwäbischen Kreis Neu-Ulm ein Pferd umgebracht. Der Unbekannte fügte dem Wallach auf einer Koppel eine Schnittverletzung am Bauch zu. Foto: dpa

Ein Tierquäler hat im schwäbischen Kreis Neu-Ulm ein Pferd umgebracht. Der Unbekannte fügte dem Wallach auf einer Koppel bei Illertissen am Wochenende eine 20 Zentimeter lange Schnittverletzung am Bauch zu.

Illertissen - Das Tier sei an inneren Blutungen verendet, teilte die Polizei am Montag mit. Der Täter hatte dem 20 Jahre alten Pferd die rechte Ohrspitze abgetrennt und sie vermutlich mitgenommen. Die Ermittler prüfen einen Zusammenhang zu einer Serie von Pferdeschändungen im Allgäu.

 

Dort waren im Frühjahr und Sommer dieses Jahres mehrere Pferde von einem teils schwer verletzt worden. Für entscheidende Hinweise auf den Täter wurde von privater Seite eine Belohnung von 400 Euro ausgesetzt. Die Polizei sucht Zeugen.

 

0 Kommentare