Ticker zum Nachlesen Hudson-Odoi zum FC Bayern? Kovac weicht der Frage aus

, aktualisiert am 16.01.2019 - 14:07 Uhr
Kam von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern: Trainer Niko Kovac. Foto: imago/GlobalImagens

1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern - endlich wieder Bundesliga. Vor der Partie im Kraichgau sprach Münchens Trainer Niko Kovac über alle drängenden Fragen - die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen.

 

München - Es geht wieder los, und das kann ja wohl wahr sein. Die Bayern gastieren zum Start in die Bundesliga-Rückrunde am Freitag bei 1899 Hoffenheim (20.30 Uhr, ZDF und im AZ-Liveticker).

Arjen Robben ist fraglich

Franck Ribéry wird verletzt fehlen, auch Arjen Robben wird wohl nicht rechtzeitig fit.

Wer steht indes in der Innenverteidigung? Wie geht Kovac die Herausforderung bei den Badenern an? Und hat der Kroate Tabellenführer Borussia Dortmund was zu sagen?

Hier gibt es die Pressekonferenz zum Nachlesen:


13.50 Uhr: Kovac beschließt: "Wir wollen Meister werden. Ich will Meister werden. Als Trainer wäre das mein erster Meistertitel." Er verweist auf Juventus Turin, die in dieser Saison zum achten Mal in Folge Meister werden können. Kovac: "Das wäre auch was für uns." Dabei wäre ein Titel in diesem Jahr 'erst' der siebte in Folge. Das war es mit der Kovac-PK aus der Säbener Straße!

13.48 Uhr: Der 18. Spieltag werde keine Vorentscheidung bringe, meint der 47-Jährige noch: "So bald es ins Finish geht, kommt der Druck mehr auf. Dann entscheidet sich, wer die besseren Nerven hat."

Kovac warnt eindringlich vor Hoffenheim

13.47 Uhr: Kovac lobt Hoffenheim: "Eine sehr eingespielte Mannschaft, sie werden die Rückrunde sicher noch besser spielen. Wir müssen dieses Spiel gewinnen, um den Druck auf Dortmund zu erhöhen. Es ist eine außergewöhnliche Mannschaft mit einem tollen Trainer."

13.45 Uhr: Drei Mal habe er sich bislang mit dem FC Liverpool beschäftigt, erzählt er weiter: "Bei der Auslosung und zwei Mal, als ich sie mir angeschaut habe." Unter anderem gegen den FC Arsenal, wie er schildert.

13.44 Uhr: Süle? Boateng? Hummels in der Innenverteidigung? "Es wird immer klarer. Wir sind nahe an einer Entscheidung. Eigentlich müssten alle drei spielen, wir spielen aber nicht mit einer Dreierkette", erklärt der Bayern-Coach.

13.42 Uhr: Die AZ fragt Kovac nach einem möglichen Transfer von Hudson-Odoi. Salihamidzic hatte bejaht. "Da gibt es nichts hinzuzufügen", sagt der Bayern-Trainer. "Um alles weitere kümmert sich Brazzo." Und wird doch konkret: "Wenn die beiden Oldtimer dazukommen, brauchen wir nicht noch drei, vier andere Spieler." Also doch kein Transfer?

13.41 Uhr: "Wir reflektieren immer", erzählt Kovac, "haben die richtigen Schlüsse nach den schlechten Spielen gezogen. Sollten wir die Spiele nicht so spielen, wie wir uns das vorstellen, müssen wir modifizeren. Wir müssen immer analysieren, was gut war und was nicht."

Kovac glaubt, dass James in München bleibt

13.39 Uhr: Der kroatische Trainer geht fest davon aus, dass James in München bleiben will. Zur Erinnerung: Seine Leihe läuft im Sommer aus. Kovac meint lachend: "Es ist ja auch schön in München!"

13.38 Uhr: Kovac mit einer Phrase: "Die Wahrheit liegt immer auf dem Platz."

13.37 Uhr: Kovac spricht über James und die Zukunft des Kolumbianers. "Wir sind ein großer Klub mit großen Fußballern. James hat den Anspruch, zu spielen. Jeder hat die Aufgabe, im Training und Spiel alles zu geben", sagt er. "Die, die nicht James heißen, wollen auch spielen. Entsprechend groß ist der Konkurrenzkampf." Kovac weiter: "Er spielt um seine Zukunft, das ist ja klar. Jeder, der um einen Vertrag spielt, muss Leistung bringen." 

13.34 Uhr: Kovac ist fokussiert, im Kampfmodus. Der Coach kneift die Augenlider eng zusammen.

13.33 Uhr: Es geht um Coman. "Der Ausfall von King hatte uns schwer getroffen. Er fühlt keine Schmerzen mehr, was wichtig für den Kopf ist. Das ist gerade jetzt wichtig, wo Franck und Arjen nicht dabei sind", sagt der Bayern-Trainer weiter.

Kovac macht Druck auf den BVB

13.32 Uhr: Er spricht über die Rückrunde: "Wir wollen an die letzten Spiele anschließen, haben die letzten fünf Bundesligaspiele gewonnen. Wir müssen das ausblenden, was zwischendrin passiert ist, damit wir schnell das nötige Selbstvertrauen aufbauen", erklärt der Kroate.

13.31 Uhr: Kovac ist da! Los geht es!

13.25 Uhr: Gleich also beginnt die mit Spannung erwartete PK mit Kovac - was er zu sagen hat? Hier gibt es die Antworten!

11.25 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Niko Kovac äußert sich ab 13.30 Uhr an der Säbener Straße zu allen drängenden Fragen - wir sind live für Sie dabei!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading