Ticker zum Nachlesen 1:4! TSV 1860 blamiert sich in Rosenheim - Sorgen um Gebhart

Die Löwen zu Gast beim Jubiläums-Kick in Rosenheim. Foto: bl

Der TSV 1860 enttäuscht beim Jubiläums-Kick gegen Rosenheim komplett und fängt sich eine empfindliche 1:4-Klatsche - der Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 Rosenheim - TSV 1860 München 4:1 (3:0)

Tore: 1:0 Demolli (22.), 2:0 Mushkolaj (26.), 3:0 Shabani (43.), 4:0 Albrich (62.), 4:1 Raimondo-Metzger (75.)
Gelbe Karten:

Die Aufstellungen:
TSV 1860 Rosenheim:
 Goia - Shabani, Mayerl, Wallner (Moser, 58.), Majdancevic - Albrich, Mushkolaj, Heiß, Neumeier - Madsen, Demolli
TSV 1860 München: Bonmann - Weeger, Raimondo-Metzger, Klassen - Greilinger, Dressel, Böhnlein, Gebhart (Akbaje, 78.), Kindsvater (Dodas, 83.) - Ziereis, Niemann (Guinari, 46.)

Austragungsort: Jahnstadion Rosenheim

Schluss! Die Partie geht ohne Nachspielzeit zu Ende. Die Löwen fahren mit einer empfindlichen 1:4-Niederlage vom Jubiläums-Kick nach Hause. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker - bis zum nächsten Mal!

86. Minute: Beide Teams haben das Tempo jetzt weitgehend rausgenommen und warten auf den Abpfiff, am Ergebnis wird sich ohnehin nicht mehr allzu viel ändern.

83. Minute: Nächster Wechsel bei Sechzig: Kindsvater hat Feierabend, Dodas kommt in die Partie.

78. Minute: Der Nachmittag wird einfach nicht besser für die Löwen: Timo Gebhart bleibt nach einem Kopfballduell auf dem Boden liegen. Nach kurzer Behandlung ist klar - es geht nicht weiter! Der Publikumsliebling muss raus, für ihn kommt Noah Akbaje in die Partie.

75. Minute: Tor für die Löwen! Da ist zumindest der Ehrentreffer: Rosenheim-Keeper Goia kann einen Schuss nur nach vorne abprallen lassen. Marco Reimondo Metzger staubt ab und bringt die Kugel im Netz unter.

73. Minute: Zur großen Jubiläums-Feier sind übrigens 1.200 Zuschauer ins Jahnstadion gekommen - und die dürften sich verwundert die Augen reiben.

66. Minute: Ziereis probiert's mal aus der zweiten Reihe, der Ball geht aber ein gutes Stück drüber. Die Löwen wirken hier mittlerweile ein Stück weit demoralisiert - kein Wunder bei diesem Spielstand.

62. Minute: Da ist das 4:0 für die Gastgeber! Jetzt kommt's richtig bitter für die Löwen. Eminoglu schickt Albrich über den rechten Flügel, dessen flache Hereingabe wird von einem Löwen unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Keine Chance für Bonmann!

58. Minute: Wechsel bei Rosenheim: Christoph Wallner geht raus, für ihn kommt Moritz Moser in die Partie.

56. Minute: Shabani dribbelt über den linken Flügel in den Löwen-Strafraum und hält drauf. Bonmann ist zur Stelle, lässt die Kugel jedoch abklatschen - Böhnlein klärt.

51. Minute: Nun immerhin mal ein gefährlicher Schuss in Richtung Rosenheimer Tor - Böhnlein verfehlt aber knapp.

49. Minute: Was für ein Riesen-Bock von Bonmann! Der Löwen-Keeper hat den Ball im eigenen Strafraum und versucht Klassen anzuspielen, passt den Ball aber genau in den Fuß von Eminoglu. Der Angreifer steht völlig frei vor dem Tor, schießt aber Bonmann an die Brust. Das hätte das 4:0 sein müssen!

46. Minute: Weiter geht's! Daniel Bierofka wechselt einmal und bringt den jungen U19-Spieler Guinari für den in der ersten Halbzeit doch sehr blassen Niemann. Wir sind gespannt, ob sich die Löwen in der zweiten Hälfte besser präsentieren und hier eine Blamage verhindern können.

Halbzeit-Fazit: Was war denn das eben? Die Löwen stehen hier einigermaßen neben sich und liegen zur Pause 0:3 gegen den Regionalligisten zurück - und das nicht einmal unverdient! Sechzig hat sich in der ersten Hälfte keine einzige ernstzunehmende Chance herausgespielt und steht hinten teilweise komplett offen. Die Partie gestern darf dabei übrigens nicht als Ausrede herhalten: Auch Rosenheim musste gestern Abend ran und trennte sich 1:1 vom FC Memmingen.

45. Minute: Pause! Die Löwen gehen mit einem peinlichen 0:3-Rückstand in die Kabine - das war ganz schön wenig!

43. Minute: Nächster Treffer für Rosenheim! Demolli wuselt sich in den Strafraum hinein und wird von Raimondo-Metzger zu Fall gebracht. Schiedsrichter Huber zeigt zurecht auf den Punkt. Linor Shabani bleibt cool, verlädt Bonmann und haut den Ball in die linke obere Ecke. Langsam wird's peinlich für die Löwen!

40. Minute: Die Löwen bislang mit einer wirklich enttäuschenden Leistung. Immerhin gibt es an der Chancenverwertung nichts zu meckern - es gibt einfach keine Chancen zu vergeben...

34. Minute: Nächste dicke Chance für die Rosenheimer und wieder sind die Löwen zu weit weg. Erneut steckt Mushkolaj durch zu Demolli, der aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz trifft. Das war richtig schön gespielt!

26. Minute: Tor für Rosenheim! Also was ist denn mit den Löwen heute los? Wieder ist das Team von Daniel Bierofka viel zu passiv. Demolli dribbelt sich im Mittelfeld vor den Strafraum und steckt perfekt durch auf Mushkolaj, der den Ball eiskalt an Bonmann vorbei in die rechte untere Ecke schiebt.

22. Minute: Tor für Rosenheim! Das war dann doch etwas zu schlampig verteidigt von den Löwen. Matthias Heiß schnappt sich die Kugel und steckt zu Demolli ab. Der Angreifer lässt Löwen-Keeper Bonmann im Eins-gegen-Eins keine Chance und haut den Ball in die Maschen - 1:0 für die Hausherren!

20. Minute: Jetzt schaltet sich mal Eric Weeger in die offensive ein und spielt den Ball steil auf den heutigen Kapitän Markus Ziereis, doch die Rosenheimer können den Angriff verteidigen.

15. Minute: Die Rosenheimer machen ihre Sache bislang richtig gut und zeigen wenig Respekt vor dem Drittligisten. Den Löwen merkt man derweil noch die fehlende Eingespieltheit an.

12. Minute: Majdancevic setzt sich gut über die linke Seite gegen Raimondo-Metzger durch und legt den Ball vor den Strafraum, doch der Schuss von Madsen geht drüber.

4. Minute: Der Regionalligist beginn hier mutig und kommt imer wieder mit langen Bällen nach vorne, erarbeitet sich allerdings noch keine klaren Chancen.

1. Minute: Auf geht's! Rosenheim stößt den Jubiläums-Kick an.

13.58 Uhr: Angeführt von Schiedsrichter Markus Huber betreten beide Teams den Platz im Jahnstadion. Vor Anpfiff gibt's noch eine Ehrung vomm Bayerischen Fußballverband (BVF) für die Fuball-Abteilung der Rosenheimer, auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken kann. Unter anderem der 2014er Weltmeister Bastian Schweinsteiger oder der Ex-Löwe Julian Weigl, heute bei Borussia Dortmund aktiv, wurden hier ausgebildet.

13.46 Uhr: Mittlerweile sind auch die Aufstellungen eingetrudelt! Daniel Bierofka wechselt natürlich fleißig durch und bringt unter anderem Publikumsliebling Timo Gebhart, der gestern noch zu Beginn auf der Bank saß.

13.35 Uhr: Was für ein wunderbarer Festtag hier in Rosenheim! Bei angenehmen Temperaturen von knapp 20 Grad heizen hier noch die Obinger Goaßlschnalzer ein.

13.31 Uhr: Anlass der Partie heute ist übrigens das 100-jährige Bestehen der Fußballabteilung des TSV 1860 Rosenheim, der das komplette Wochenende über diverse Feierlichkeiten geplant hat. Die Löwen-Spieler geben sich entsprechend fannah und schreiben fleißig Autogramme. Die Fans freut's natürlich - hier in Rosenheim erfreut sich Sechzig einer großen Anhängerschar.

13.15 Uhr: Servus und herzlich willkommen im AZ-Liveticker aus dem Jahnstadion in Rosenheim! Nur einen Tag nach dem spektakulären Pokal-Triumph gegen die SpVgg Unterhaching sind die Löwen schon wieder im Einsatz - heute geht's gegen den Namensvetter aus dem Chiemgau. In einer guten Dreiviertelstunde geht's los.

TSV 1860 kommt zur Jubiläumsparty nach Rosenheim!

Partystimmung in Rosenheim! Am Samstag gastiert der TSV 1860 aus München beim Namensvetter aus dem Süden. Anlass ist das 100-jährige Jubiläum der Fußballabteilung der Rosenheimer, die für die Feier ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm organisiert haben: Die Löwenspieler stehen für eine Autogrammstunde zur Verfügung, die Zuschauer können sich an der Torwand messen und ab 20 Uhr sorgt die Guten A-Band für Partystimmung.

In Partystimmung scheint auch der Wettergott zu sein. Strahlender Sonnenschein und bis zu 21 Grad versprechen beste Fußballbedingungen - und das Mitte Oktober. Entsprechend optimistisch sind auch die Veranstalter, die für das Duell mit den Löwen knapp 2.000 Zuschauer erwarten.

An das letzte Gastspiel in Rosenheim hat Sechzig im Übrigen keine besonders guten Erinnerungen: Im November 2017 kamen die Löwen, die später als Meister in die Dritte Liga aufsteigen sollten, nicht über ein 1:1 hinaus. Ob es am Samstag eine kleine Revanche für das Remis gibt, erfahren Sie ab 14 Uhr im AZ-Liveticker!

Lesen Sie hier: Wie Marius Willsch vom Aushilfsverteidiger zum Stammspieler wurde

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading