Ticker zum Nachlesen 0:1 gegen Darmstadt: Sechzig verliert ersten Test in Oliva Nova

, aktualisiert am 14.01.2019 - 17:27 Uhr
Volle Schlagzahl: der TSV 1860 im Trainingslager in Oliva Nova. Foto: ME

Eng ist es am Schluss: Der TSV 1860 muss sich im Trainingslager in Oliva Nova dem Zweitligisten SV Darmstadt 0:1 geschlagen geben. Löwen-Coach Daniel Bierofka prüft gegen die Hessen zwei Formationen. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

SV Darmstadt - TSV 1860 1:0

Tor: 1:0 Platte (21.)

Voraussichtliche Aufstellungen:

TSV 1860, 1. Halbzeit: Hiller - Paul, Weber, Lorenz, Steinhart - Willsch, Lacazette, Moll, Bekiroglu - Karger, Mölders
TSV 1860, 2. Halbzeit: Hiller - Belkahia, Berzel, Mauersberger - Weeger, Wein, Dressel, Köppel - Koussou, Ziereis, Abruscia

Spielort: Trainingsressort in Oliva Nova

90. Minute. Schluss! Der TSV 1860 verliert den ersten Test im Trainingslager 0:1.

"Im Rückspiel gewinnen wir!", scherzt Sechzigs Kult-Fan Herman "Charly" Heck und erntet Gelächter. Eine erensthafte Möglichkeit für die Bierofka-Löwen, Wiedergutmachung zu betreiben: am Donnerstag gegen Bielefeld, ebenfalls um 15.30 Uhr.

90. Minute: Dursun zieht nochmal ab, der Versuch aus 22 Metern schlägt allerdings nicht im 1860-Tor ein, sondern streicht weit daran vorbei.

89. Minute: Die Fans der griftgrünen Löwen echauffieren sich nochmal nicht minder giftig wegen eines Trikotzupfers gegen Köppel, der einen präzisen Pass von Dressel nur knapp nicht mehr erläuft. Einen Freistoß bekommt er aber genauso wenig wie er noch an die Kugel kommt.

87. Minute: Belkahia erkämpft sich den Ball und will den Konter fahren - wird aber zurückgepfiffen: unfairer Einsatz. Boyd bugsiert den folgenden Freistoß per Hacke in hohem Bogen über das Gehäuse der Löwen. Keine Gefahr, aber auch keine Chance für Sechzig, am Ergebnis noch was zu ändern.

83. Minute: Das nächste bekannte Gesicht auf der Tribüne: Der SV Wehen Wiesbaden scheint mit der zweiten Trainingseinheit des Tages fertig zu sein, einige Spieler schauen sich nun Sechzig gegen Darmstadt an. Darunter auch Manuel Schäffler, den 1860-Coach Bierofka nur zu gerne zurückholen würde. Der Stürmer hat allerdings noch Vertrag und ist für klamme Giesinger derzeit nicht erschwinglich.

81. Minute: Geht hier noch was, Löwen? Erstmal nicht: Semi Belkahia bringt eine lange Flanke auf Köppel, der sich auf dem linken Flügel freigeschlichen hat. Köppel gibt Gas, gelangt aber nicht mehr an den Ball.

80. Minute: Semi Belkahia wird verwarnt - für ein taktisches Foul im Rückwärtsgang.

76. Minute: Boyd zieht ab, doch Berzel funkt dazwischen: Die Lilien kontern über Sandro Sirigu, der Nebenmann Boyd sieht. Der Stürmer zieht aus rund 18 Metern ab, aber Berzel fährt sein Bein aus und verhindert Schlimmeres.

72. Minute: Für einen Löwen ist es heute Ernstfall und einzige Chance zugleich, sich im Test zu zeigen: Marco Hiller. Der Schlussmann liefert eine aufmerksame Leistung ab, konnte sich aber noch nicht groß auszeichnen. Am Donnerstag gegen Arminia Bielefeld ist schließlich Hendrik Bonmann dran. Der Ex-Dortmunder hat aufgrund seines offensiven Torwartspiels erneut gute Chancen, wie schon zu Saisonbeginn und dait vor seiner Verletzung Konkurrent Hiller den Rang abzulaufen.

70. Minute: Jetzt mal die Chance für Sechzig, doch Berzel verpasst: Abruscia bringt einen Freistoß aus halbrechter Position in den 16er. Wein verälngert, aber Berzel bringt sein Beinchen nicht mehr hoch. Wieder nix.

67. Minute: Von den Giesingern kommt derzeit zu wenig, um Darmstadt in Verlegenheit zu bringen. Jtzt kommt Markus Ziereis mal in aussichtsreicher Position an den Ball und kann diesen auch annehmen - der Abschluss misslingt dem Angreifer jedoch völlig. Eine Minute später scheitert "Zier" dann am Torhüter, stand aber dabei im Abseits.

61. Minute: Jan Mauersberger treibt den Ball nach vorn, findet aber keine passende Anspielstation. Der Routinier hat nach der Auswechslung von Weber nun die Kapitänsbinde übernommen - und Ansagen in der hintersten Linie.

59. Minute: Ecke Abruscia von der linken Seite: Der Ball kommt herein, Aaron Berzel verpasst aus kurzer Distanz den Ausgleichstreffer.

54. Minute: Aufschrei auf der Löwen-Tribüne: Der bullige Trrence Boyd stürmt mit voller Wucht auf Christian Köppel zu und fällt den jungen 1860-Verteidiger. Die Fans sind außer sich - um wieder versöhnt, nachdem sich Boyd bei Köppel entschuldigt, der weitermachen kann. So schnell wie die Emotionen auf der Tribüne aufflammen, sind sie wieder verflogen. Boyd sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.

49. Minute: Erste Möglichkeit für 1860: Nach starker Vorarbeit von Christian Köppel kommt Markus Ziereis rund acht Meter zentral vor dem Tor nur haarscharf nicht zum Kopfball. Die Kugel prallt von seinem Gegenspieler dennoch in Richtung Tor und kullert nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei.

47. Minute: Coach Bierofka hat kräftig durchgewechselt. Nur Torwart Hiller spielt durch, ansonsten stehen zehn neue Löwen auf dem Platz. Ziereis stürmt, Koussou spielt offensiv - und Mauersberger ordnet gemeinsam mit Berzel die Abwehr.

46. Minute: Weiter geht's in Oliva Nova!

45. Minute: Pause! Der TSV 1860 liegt gegen den SV Darmstadt 98 0:1 zurück.

42. Minute: Darmstadt verpasst das 2:0! Nach einer Hereingabe von rechts kommt Torjäger Wurtz im Strafraum der Sechzger zum Abschluss. Wurtz zielt aber deutlich über Sechzigs Tor, weil er den Ball nicht richtig trifft. Glück für Hiller!

40. Minute: Gute Idee von Spielmacher Bekiroglu, schwache Umsetzung: Der Deutsch-Türke spielt einen Steilpass in die Spitze, doch zwischen ihm und dem zu spät startenden Willsch stimmt das Timing nicht. Grün ist locker vor dem Ex-Schweinfurter am Ball.

37. Minute: Das ist DIE Chance zum Ausgleich für den TSV 1860! Karger geht im richtigen Moment drauf, erkämpft den Ball und legt quer auf Mölders. Der schlägt gekonnt einen Haken in Richtung Tor, sein Querpass rollt aber an Freund und Feind vorbei. Selber schießen oder präziser passen - beide Optionen wären deutlich besser gewesen als die beste Chance so zu verschludern.

36. Minute: Nächste Halbchance für die Giesinger: Flanke von der linken Seite, Leihspieler Lacazette steht völlig frei vor Grün - doch der Franzose - noch bei Darmstadt unter Vertrag - kann das Spielgerät nicht kontrollieren.

34. Minute: Yannick Stark vs. Löwen-Fans: Der Abräumer geht nach einem klaren Foul von Mölders direkt vor der Tribüne zu Boden. "Ooooh", tönt es dem Ex-Sechzger entgegen. Starks Antwort? Ein Lächeln. Das kann er sich nicht verkneifen, obwohl siene Zeit an der Grünwalder Straße alles andere als glücklich verlaufen war.

31. Minute: Böses Foul von Hertner an Paul. Doch siehe da: Bevor der Freistoß aus dem rechten Halbfeld ausgeführt werden kann, geht die Rasenbewässerungsanlage los. Löwen und Darmstädter gehen in Deckung, um nicht nass zu werden, die Fans raunen und lachen. Nach kurzer Zeit geht's weiter - und Steinharts Hereingabe wird von einem Abwehrspieler der Lilien abgeblockt.

25. Minute: Jetzt schaut ein weiterer einstiger TSV-Spieler vorbei: Richard Neudecker. "Schade, dass wir nicht selber gegen die Löwen spielen. Das hätte mich sehr gefreut", sagt er der AZ im Vorbeigehen, bevor er auf den Platz nebenan zur zweiten Einheit des Tages läuft. Hätte auch gut gepasst, nachdem sich Neudeckers Klub St. Pauli und die Löwen Hotel und Platz teilen, war aber aus organisatorischen Gründen nicht drin.

23. Minute: Der TSV will antworten, doch ein Zuspiel von Mölders kann Karger nicht im Tor unterbringen. Vielmehr ballert der Außenangreifer weit drüber.

22. Minute: Die Löwen-Fans erlauben sich einen Witz mit einem ihrer Ehemaligen: Nachdem sie die Rückennummer von Darmstadts Torschützen Platte (die 7) zunächst mit der von Linksverteidiger Sebastian Hertner (die 2) verwechselt hatten, scherzt einer über den Ex-Sechzger, der sich nie durchsetzen konnte: "Der Hertner war's nicht - der schießt doch kein Tor..."

21. Minute: TOR! SV Darmstadt 98 - TSV 1860 München 1:0, Torschütze: Platte. Torjäger Felix Platte steht vor dem Tor der Sechzger sträflich frei, bekommt den Ball und lässt Marco Hiller mit einem strammen Schuss keine Chance. Der Zweitligist fürht 1:0.

17. Minute: Mölders chippt den Ball in die Sturmspitze auf Bekiroglu, doch Darmstadts Keeper Grün schnappt sich die Kugel vor dem heranstürmenden Löwen.

16. Minute: Die Löwen lassen den Ball ganz gefällig laufen und halten den Zweitligisten derzeit weg vom eigenen Kasten, ohne selbst zwingende Möglicheiten zu erspielen. Allesfahrer Franz Hell frohlockt: "Ist eigentlich gar kein Klassenunterschied erkennbar."

11. Minute: Gute Möglichkeit für 1860! Bekiroglu geht unmittelbar vor dem Strafraum zu Boden. Sechzigs Standardspezialist Steinhart steht bereit. 17 Meter, zentrale Position: Der Linksverteidiger läuft an - und schlenzt die Kugel zwei, drei Meter drüber.

9. Minute: Der einige Zweitligist läuft (gegen Sechzig) auf, ein anderer Klub des Fußball-Unterhauses schaut zu: St. Paulis Trainer Markus Kauczinski und einige seiner Spieler werfen einen Blick auf das Testspiel.

Die Kiez-Kicker treffen ihrerseits am Mittwoch auf den SV Wehen Wiesbaden - ebenfalls hier in Oliva Nova.

6. Minute: Erste Fast-Chance für 60: Marius Willsch flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo Linksaußen Nico Karger aus kurzer Distanz aufs Tor köpft - geblockt! Guter Angriff, aber noch kein Ertrag.

2. Minute: "Sechzig! Sechzig!", tönt es von den Rängen. Was die Fans anbelangt, haben die Sechzger den Vergleich dank knapp 50 mitgereister Anhänger schon gewonnen.

2. Minute: Darmstadt macht sofort Druck: Ex-Löwe Yannick Stark sieht den durchstartenden Sören Bertram. Phillipp Steinhart verschätzt sich auf dem linken Flügel und Herbert Paul kann die Hereingabe des Darmstädters im letzten Moment zur Ecke klären. Diese köpft Kapitän Felix Weber aus der Gefahrenzone.

1. Minute: Das Spiel in Oliva Nova läuft!

15.28 Uhr: Gleich geht es los mit dem zweiten Test der Sechzger in dieser Winterpause! Noch im ersten Testlauf hatten sich die Giesinger an der heimischen Grünwalder Straße 2:2 vom österreichischen Zweitligisten SV Ried getrennt.

15.17 Uhr: Den Sturm bilden heute Karger und Mölders. So könnte die Formation - nach aktuellen Eindrücken - sehr wohl auch zum Start in die zweite Halbserie in Lotte aussehen (25. Januar).

15 Uhr: Während die Giesinger in Spanien testen, trainiert der vorerst aussortierte Adriano Grimaldi mit der U21 der Löwen in Giesing - im vergleichsweise kalten Giesing.

14.55 Uhr: Am Vormittag stand für die Sechzger bereits ein Anschwitzen an. Heute Nachmittag geht es nun bei Wettkampfbedingungen um Erkenntnisse für Trainer Daniel Bierofka.

14.25 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Der TSV 1860 beginnt mit Hiller im Tor und dem zuletzt degradierten Weber als Kapitän, bei den Lilien stehen die beiden ehemaligen Sechzger Sebastian Hertner und Yannick Stark in der Startelf.

14.20 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Die Löwen müssen in Spanien gegen den SV Darmstadt ran. Verfolgen Sie die Partie hier im Liveticker!


TSV 1860: Bierofka tauscht ein Mal komplett

Das Trainingslager der Löwen in Oliva Nova wird noch intensiver. Der TSV 1860 testet an diesem Montagnachmittag im Trainingsressort an der spanischen Küste gegen den Zweitligisten SV Darmstadt um Trainer Dirk Schuster. (Lesen Sie auch: Der Newsblog zum Trainingslager in Oliva Nova)

Sechzig-Coach Daniel Bierofka wird seine Mannschaft zur Pause ein Mal komplett tauschen, um möglichst allen Spielern auch Spielpraxis zu geben. Außer Stürmer Stefan Lex (Leistenprobleme) sind alle Löwen gegen die Hessen einsatzbereit.

Verfolgen Sie die Partie ab 15.30 Uhr hier im Liveticker!

Lesen Sie hier: Grünwalder Stadion - Anwohner wollen gegen Lärm klagen

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading