Themenwelten Mieten & Kaufen Was Familien wollen

Familienfreundliche Baugebiete sorgen dafür, dass Kinder sich in der Nähe der Wohnung mit Gleichaltrigen zum Spielen treffen können. Foto: Aurelis Real Estate

Das Wohnumfeld ist für Eltern und ihre Kinder wichtig – in München gibt es viele entsprechende Bauprojekte. Aktuell wurden zum Beispiel im Hirschgarten fünf Spielplätze eröffnet

 

MÜNCHEN Wohnraum für Familien muss günstig sein - auch in einer Großstadt wie München. Genauer gesagt: geräumig und günstig. Denn Kinder brauchen Platz zum Spielen sowie Rückzugsmöglichkeiten. Und auch die Eltern wollen in den eigenen vier Wänden noch Raum für sich und ihre Wohnbedürfnisse haben. Deshalb sind kluge Grundrisse sowie bezahlbare Quadratmeterpreise für Familien ein grundlegendes Kriterium bei der Wahl des passenden Objekts. Doch damit allein ist es nicht getan. Vor allem auch die Lage des künftigen Eigenheims ist entscheidend. Sind genügend Krippen und Kindergärten sowie Schulen und Sportvereine in der näheren Umgebung? Genauso wichtig sind andere Freizeitmöglichkeiten im näheren Umfeld – ein Beispiel hierfür ist der Hirschgarten, Münchens beliebtester Landschaftspark. Zwischen Boulebahn und Biergarten, Tiergehege, Wasser- und Elefantenspielplatz sowie gepflegten Grünflächen fühlen sich Münchner aller Generationen wohl. Jetzt wurde der Park in dieser Woche durch die Eröffnung fünf neuer Kleinkinder-, Kinder- und Jugendspielbereiche sowie eines so genannten „Erwachsenenspiels" im benachbarten Stadtquartier Am Hirschgarten in seinem Erlebniswert nochmals deutlich gesteigert. Die Realisierung der Spiel- und Freizeitflächen lag in der Verantwortung der Grundstückeigentümerin aurelis Real Estate GmbH & Co. KG: „Gemeinsam mit der Stadt München haben wir ein Grünflächenkonzept erarbeitet, das nicht nur den neuen Bewohnern des Stadtquartiers, sondern allen Münchnern, vom Kleinkind bis zum Senior, attraktive Spiel- und Freizeitangebote bieten soll", erklärt Stefan Wiegand, Regionalleiter aurelis Süd.

Auf etwa 4800 Quadratmetern ist nun ein wahres Spiel- und Freizeitparadies für Jung und Alt entstanden. 18 verschiedene Spielmöglichkeiten liegen eingebettet in die Hirschgartenerweiterung am südlichen Rand des Landschaftsparks und auf dem Gelände des Stadtquartiers. Zwei weitere Spielbereiche mit Angeboten für Erwachsene und Kinder befinden sich in Planung.

Die Spielplätze für Kleinkinder und Kinder liegen in der Hirschgartenerweiterung und in den Grünen Fugen des Stadtquartiers.

Dort können sich die Kleinen auf einer Drehscheibe, Schaukeln, Hüpfplatten, Stangenwald-Klettergarten, Rutschen, Wippen und beim Sandspiel vergnügen. Speziell für Jugendliche gibt es, ebenfalls in der Hirschgartenerweiterung, einen Bolzplatz mit Kunstrasen, ein Streetballfeld, eine Boulderwand sowie eine in München einzigartige Skate-Bowl-Anlage, die im Sommer 2010 offiziell eröffnet wird. Ähnlich spektakulär ist ein Jugendspielplatz gestaltet, der auf der Postwiese, östlich des zukünftigen City Logistik Zentrums, errichtet wurde. Hier können sich „die jungen Wilden" an Tischtennisplatten, Riesenschaukeln und -wippen, auf einem Bolzplatz mit Naturrasen und einem Streetballfeld austoben.

 

0 Kommentare