Themenwelten Mieten & Kaufen Unterschätzte Lebensretter

Ein Rauchmelder kann im Ernstfall Leben retten! Foto: BHW

Sicher wohnen in den eigenen vier Wänden oder der MIetwohnung - mit einem Rauchmelder

 

Jährlich sterben durchschnittlich 600 Menschen in Deutschland an Bränden. Zwei Drittel aller Opfer werden nachts von den Flammen überrascht. Im Schlaf kann der Mensch nichts riechen, deshalb sind Brände dann noch schneller eine tödliche Gefahr.

„Wer keine Vorsorge trifft, der hat wenig Chancen, bei einem Brand rechtzeitig die Wohnung zu verlassen: Dazu bleiben in der Regel nur vier Minuten Zeit", weiß Hartmut Zander von der Initiative Elektro+ in Berlin. „Ein Rauchmelder kann in diesem Fall Leben retten und die nötigen Minuten verschaffen, um sich in Sicherheit zu bringen."

Der Rauchmelder registriert einen Brand, bevor es der Mensch im Schlaf kann und warnt mit einem lauten Alarm vor der Gefahr. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Geräte über ein Gütesiegel verfügen. Mehr Infos unter www.elektro-plus.com.

 

0 Kommentare