Themenwelten Mieten & Kaufen Die Infrastruktur zählt

Grün in der Umgebung und vor der eigenen Haustüre, verbunden mit einer guten Anbindung: Nicht nur in Markt Schwaben zählt diese Kombination. Foto: yam

Der Münchner Osten und Norden bietet ein gutes Freizeitangebot. Auch die notwendigen Einrichtungen für den Alltag haben sich gut entwickelt.

 

MÜNCHEN Eine grüne Wohnumgebung gehört für viele Wohnungssuchende zu den Wunschanforderungen an ihre künftige Immobilie. In München mit der Isar und seinen vielen Parks ist das vielerorts möglich. Unser heutiger Rundgang führt uns in den Norden und Osten der Stadt.

Unterföhring zum Beispiel ist eine Gemeinde, in der viel neuer Wohnraum entstanden ist und entsteht. Auch Kirchheim lockt Wohnungsuchende an. Gut vermietete Wohnungen bieten hier auch Kapitalanlegern eine Chance, wie der Vertriebs- und Marketing-Leiter von BHB, Peter Dornauer, betont. Die zahlreichen Seen im Münchner Norden und Osten, die vielen Möglichkeiten zu Ausflügen mit dem Fahrrad, eine schnelle Anbindung zu Messe und Flughafen, gehören zu den Faktoren, die neben den innergemeindlichen Angeboten in der Region besonders zählen.

Diese punkten auch innerhalb der Stadtgrenzen, zum Beispiel in Riem oder im Stadtbezirk Bogenhausen. Oberföhring und Johanneskirchen gehören hier den den Lagen, in denen zur Zeit neuer Wohnraum für alle Generationen entsteht. Gerade ist zum Beispiel der zweite Bauabschnitt für die Johannis-Gärten am Bichlhofweg gestartet worden. Thomas Wagner, Verkaufsleiter der Baywobau, zählt zu den Lagevorteilen hier nicht nur die gute Anbindung, sondern auch die vorhandene Infrastruktur mit einer Vielzahl von Geschäften und Dienstleistungseinrichtungen sowie Kindergarten und Schule.

Diese Faktoren sind auch in anderen Wohnlagen ein ausschlaggebender Faktor. Die Infrastruktur zählt – das ist das einhellige Resümee auch vieler anderer Bauträger, die sich im Osten und Norden Münchens engagieren. So zum Beispiel auch bei Concept Bau - Premier, die sich jetzt mit Reihenhäusern in Poing engagieren. Vertriebsleiterin Andrea Herzer unterstreicht mit Blick auf Freizeit, Anbindung und Nahversorgung, dass hier einfach alles passt.

Auch bei der Münchner Grund, die in mehreren Lagen im Münchner Osten und Norden von der Messestadt Riem bis zur Parkstadt Schwabing baut, weiß man, wie die wachsende und vorhandene Infrastruktur die Entscheidungen der Käufer beeinflusst.

Ein Plus in allen Lagen bietet der MVV mit seinem vernetzten öffentlichen Verkehrsangebot. gue

 

0 Kommentare