Theater im Innenhof der Glyptothek Shakespeare versöhnlich im „Sturm“

Prospero Gunnar Petersen (r.) und Sven Schöcker als Ariel. Foto: V. Derlath

Shakespeares Zauber-Stück verhandelt neben der Menschlichkeit Machtfragen und durchgehend die Frage der Fairness zwischen Herr und Knecht.

 

Mit wenigen Requisiten, karger Bühne und schönen Kostümen schafft Regisseur Ioan C. Thoma eine intensive, abwechslungsreiche Atmosphäre und bespielt ideenreich den Innenhof der Glyptothek in vielen Facetten.

Wenn man bedenkt, dass im Londoner Globe Theatre auch unter freiem Himmel gegessen, getrunken und gelacht wurde, passt der Münchner Ort wunderbar. Glyptothek, heute und zum letzten Mal Fr und Sa, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr, 24 /13 Euro inkl. Wein, Wasser, Brot)

 

0 Kommentare