The BossHoss muss auf die Drei Kastelruther Spatzen zum ersten Mal an der deutschen Charts-Spitze

Südtiroler Sieger: Drei der insgesamt sieben Kastelruther Spatzen Foto: ddp images

Damit hat wahrscheinlich niemand gerechnet: Die Südtiroler Schlagertruppe Kastelruther Spatzen feiert mit ihrer neuen Platte Premiere an der Spitze der deutschen Albumcharts. In der Single-Rangliste herrscht dagegen Stillstand.

 

Für die Jungs von The BossHoss gibt es dieser Tage viel zu staunen: Vergangene Woche haben sie mit "Dos Bros" ihr erstes Nummer-eins-Album in den Offiziellen Deutschen Charts gefeiert, doch diese Woche müssen sie das Zepter auch schon wieder abgeben. Und zwar an die Konkurrenz aus Südtirol: Die Kastelruther Spatzen platzieren mit "Heimat - Deine Lieder" zum ersten Mal ein Album an der Charts-Spitze und verdrängen die Cowboy-Rocker auf Platz drei. Denn auf der Zwei sitzt laut GfK Entertainment schon Rea Garvey mit seiner Scheibe "Prisma".

In den Albumcharts geht's rund

Auf Platz fünf schafft es das bissig-witzige Wiener Quintett Wanda mit ihrem zweiten Album "Bussi". Der schwedische Disco-Star Avicii ist auch wieder dabei, allerdings reicht es mit seinem Album "Stories" nur für Platz acht. Mit der Single "Broken Arrows" kommt er in den Single-Charts auf Platz 82 und gehört so zusammen mit Sarah Connor ("Bedingungslos", 77) und Shawn Mendes ("Stitches", 86) zu den höchsten Neueinsteigern.

Sieger-Treppchen der Singles bleibt gleich

Auf dem Podium der Single-Songs hat sich nichts bewegt: Sido feat. Andreas Bourani behält mit "Astronaut" die Goldmedaille, Silber bleibt bei Namikas "Lieblingsmensch" und Robin Schulz feat. Francesco Yates darf sich für "Sugar" auch diese Woche wieder über Bronze freuen.

 

 

0 Kommentare