Teure Uhren gestohlen Müder Wachhund verpennt Einbrecher

Einbrecher im Glück: Obwohl Bewohner und ein Hund im Haus waren, können sie mit einer fünfstelligen Beute fliehen. (Symbolbild) Foto: dpa

An einem Einfamilienhaus in Harlaching machen sich Einbrecher zu Schaffen. Der familieneigene Wachhund bemerkt die Tat erst, als es bereits zu spät ist. 

München-Harlaching – Hunde hören viel besser als Menschen. Nur 0,06 Sekunden benötigen sie, um zu erkennen, woher ein aufgespürtes Geräusch kommt. Nicht ganz so flott reagierte der Hund einer Familie vom Karneidplatz aus Harlaching. Er und sein Frauchen waren im zweiten Obergeschoss des Einfamilienhauses. Deshalb bekam die 56-Jährige zunächst nichts mit davon, dass sich Einbrecher im Erdgeschoß an einem gekippten Fenster zu schaffen machen. Sie drangen in das Haus ein und begannen die Zimmer zu durchsuchen. Dass im Haus Licht brannte und sie nicht alleine waren, schien sie nicht weiter zu stören.

Sie rafften mehrere teure Designeruhren und Bargeld zusammen, insgesamt über 10.000 Euro.

Erst jetzt reagierte der Familienhund und begann zu bellen. Als sein Frauchen nach unten ging, waren die Einbrecher bereits verschwunden. Die Polizei bittet um Hinweise.


Zeugenaufruf: Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Karneidplatz oder in dessen näheren Umgebung aufgefallen? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null