Testspiel am Trainingsgelände Liveticker zum Nachlesen: TSV 1860 München - SV Scholz Grödig

Sorgte für viel Betrieb auf seiner linken Seite: Valdet Rama Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 München hat sein zweites Testspiel in der Winterpause gewonnen. Der Fußball-Zweitligist setzte sich am Freitag auf dem heimischen Trainingsplatz gegen den SV Grödig aus Österreich mit 2:1 (0:1) durch. Der Liveticker zum Nachlesen.

 

10:54 Uhr: Herzlich Willkommen von der Grünwalder Straße zum Liveticker des TSV 1860 gegen den SV Grödig. Ab 14 Uhr geht's los. -

11:01 Uhr: Die 0:4-Blamage gegen die zweite Mannschaft vom VfB Stuttgart steckt dem TSV 1860 noch tief in den Knochen, doch heute um 14 Uhr haben die Löwen die Chance auf Wiedergutmachung. -

11:02 Uhr: Auf dem heimischen Trainingsgelände an der Grünwalder Straße empfängt das Team von Markus von Ahlen den SV Scholz Grödig, den Tabellen-Siebten der österreichischen Bundesliga.Dabei geht es auch für den Trainer selbst um viel.Schafft er mit seinem Team die sportliche Wende?Wie reagiert das Team auf das straffe Trainingsprogramm?Was wird aus Kapitän Christopher Schindler?Antworten gibt es hier im Liveticker ab ca. 13 Uhr. -

13:06 Uhr: Die Mannschaft von Grödig ist bereits auf dem Trainingsgelände. Grödig-Coach Michael Bauer hat mit seinem Team schonmal den Platz inspiziert. -

13:13 Uhr: "Wir müssen uns im Vergleich zum Spiel gegen Stuttgart deutlich steigern - keine Frage" sagte Markus von Ahlen vor dem Spiel, der ankündigte: "Ich will vielen Spielern die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren." -

13:15 Uhr: SV Grödig gilt als der SC Paderborn Österreichs. Ein Provinzverein, der einen rasanten Aufstieg hinter sich hat. Dieses Jahr spielte Grödig sogar international, nachdem sie völlig überraschend Dritter in der österreichischen Bundesliga wurden. -

13:23 Uhr:
Vitus Eicher ist der erste Spieler, der sich jetzt mit Torwart-Trainer Kurt Kowarz warm läuft. Wahrscheinlich wird er heute im Tor beginnen. -

13:28 Uhr: Jetzt laufen auch die Kollegen sich warm. Angeführt von Moritz Volz geht's auf den Rasen. -

13:30 Uhr: Eine 10-er Trainingsgruppe macht sich besonders intensiv warm: Sanchez, Adlung, Angha, Kagelmacher, Vallori, Mulic, Volz, Weigl, Wittek Vollmann. Es sieht so aus, als würden sie heute starten. -

13:35 Uhr: Auch der SV Grödig ist jetzt auf dem Rasen. In 25 Minuten geht's los. -
 

13:43 Uhr: Übrigens: Die Löwen haben eine Geldstrafe aufgebrummt bekommen: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den Verein mit einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro belegt, weil ihre Anhänger beim Heimspiel am 10. November (0:1) einen Knallkörper zündeten und beim 1:2 in Nürnberg am 8. Dezember Pyrotechnik abbrannten. -

13:48 Uhr: Soeben wurde die Aufstellung offiziell bestätigt::  Eicher – Angha, Kagelmacher, Vallori, Wittek – Weigl, Adlung, Sanchez – Volz, Mulic, Vollmann -

13:49 Uhr: Auf der Bank sitzen: Stefan Ortega, Kai Bülow, Sebastian Hertner, Valdet Rama, Christopher Schindler, Marius Wolf, Yannick Stark, Richard Neudecker, Emanuel Taffertshofer, Felix Weber und Robert Glatzel. -

13:51 Uhr: Damit sitzt Kapitän Christopher Schindler wieder auf der Bank. Ein Fingerzeig von Markus von Ahlen? Er sitzt neben vielen jungen Kollgen auf der Bank, ganauso wie Glatzel, Weber, Neudecker und Taffertshofer. -

13:52 Uhr: Überraschend ist die Aufstellung von Moritz Volz anstelle von Marius Wolf. Wird Volz wieder als Außenstürmer aufgeboten? Es deutet viel darauf hin. -

13:53 Uhr: Viel Andrang in Giesing: Das Trainingsgelände ist gut gefüllt, in wenigen Minuten geht's los. -

14:01 Uhr: Auch Gerhard Poschner und Noor Basha stehen am Trainingsgelände und beobachten ganz genau, wie sich das Team von Markus von Ahlen heute schlägt. Auch U-21 Trainer Thorsten Fröhling lässt sich den Test nicht entgehen: "Wetter ist schonmal gut". Viele seiner Spieler werden sich heute beweisen können. -

14:01 Uhr: Die Mannschaften laufen auf den Platz -

14:04 Uhr: Das Spiel läuft -

14:07 Uhr: Guter Beginn von den Löwen. Moritz Volz flankt von links auf Korbinian Vollmann, dessen Schuss wird gerade abgewehrt. -
14:08 Uhr: Adlung zieht einen Freistoß scharf vors Tor. Grödig-Keeper Primin Strasser faustet den Ball weg. -

14:12 Uhr: Die Mannschaft von Markus von Ahlen gibt bisher den Ton an. Viel Ballkontrolle, Defensiv stehen sie sicher, nur die ganz großen Chancen nach vorne fehlen - bisher zumindest -

14:15 Uhr: Toor für SV Grödig! Aus dem nichts das 0:1! Yordi Reiyna vernascht die komplette Hintermannschaft und lässt Gui Vallori und Gary Kagelmacher ganz schlecht aussehen. Er dribbelt Vitus Eicher aus und schiebt den Ball ins Tor! -

14:16 Uhr: Angha probierts nach einer Adlung-Ecke mit dem Kopf. Sein Ball landet aber in der zweiten Reihe. -

14:22 Uhr: Die Löwen stürmen weiter munter an. Doch im Sturmzentrum fehlt bisher jede Durchschlagskraft. -

14:24 Uhr: Großer Andrang: Rund 700 Zuschauer verfolgen das deutsch-österreichische Duell an der Grünwalder Straße bei bestem Fußballwetter. -

14:28 Uhr: Großchance für Grödig. Nach einem Freistoß kommt ein Stürmer frei zum Kopfball. Wittek klärt auf der Linie, -

14:29 Uhr: Wenig später probierts Reyna nochmal, dessen Distanzschuss VItus Eicher gerade noch so aus der rechten Ecke kratzen kann. -

14:31 Uhr: Schöne Löwen-Kombination über Volz, Mulic, Weigl und Angha. Eine schöne Kombination, doch Weigl kommt nicht zum Schuß. Sánchez probierts aus der zweiten Reihe, doch der Ball segelt über das Tor. -

14:32 Uhr: Auffällig: Viele Positionswechsel im Spiel. Auf den Flügel lassen sich Volz und Vollmann weit zurückfallen, dafür rücken auch Angha und Wittek wieder weit mit vor. Jetzt beteiligt sich sogar Gary Kagelmacher in der Offensive und wird zu Fall gebracht. -
  14:33 Uhr: Der fällige Freistoß wird geklärt. -

14:37 Uhr: Weigl, Wittek, Weigl, Adlung. Die Löwen kombinieren gefällig im Mittelfeld, doch der letzte Pass kommt nicht an. -

14:39 Uhr: Trainer von Ahlen steht die ganze Zeit über und gibt lautstarke Kommandos: "Explodier" ruft er von der Seiteinlinie dem Ballführenden Julian Weigl zu. -

14:43 Uhr: Bei Standardsituationen schalten sich Kagelmacher und Vallori abwechselnd vorne ein. Doch an Adlungs Freistoßflanken kommt keiner von ihnen ran. -

14:45 Uhr: Erstaunlich wie oft Moritz Volz an den Ball kommt. Der Routinier ist bei den meisten Offensivaktionen maßgeblich beteiligt und bietet sich immer wieder an. -

14:46 Uhr: Mulic bekommt einen abgefälschten Ball vor die Füße. Sein Schüsschen kullert aber weit am Tor vorbei -

14:48 Uhr: Die Löwen-Offensive geht früh drauf. Sie greifen schon unmittelbar vor dem Grödiger Strafraum an und bereiten dem österreichische Bundesligisten mit ihrem Pressing viele Probleme im Spielaufbau. -

14:49 Uhr: Kagelmacher probierts von der Mittellinie, sein Ball geht aber weit übers Tor. Kurz danach beendet Schiedsrichter Stefan Treiber die erste Halbzeit.  -

14:55 Uhr: Halbzeitfazit: Die Löwen zeigen bisher einen sehr couragierten Auftritt, sind spielbestimmend doch bislang noch ohne jegliche Durchschlagskraft im Sturm. SV Grödig spielt vorne ziestrebiger und führt folgerichtig mit 1:0. -

14:58 Uhr: Gleich geht's weiter: Markus von Ahlen nimmt zahlreiche Wechsel vor: Stefan Ortega, Sebastian Hertner, Christopher Schindler, Kai Bülow, Yannick Stark, Valdet Rama und Marius Wolf kommen jetzt ins Spiel. -
 

15:00 Uhr: Eicher, Wittek, Vollmann, Vallori, Angha, Weigl und Sánchez wurden dafür ausgewechselt. -

15:01 Uhr: Ortega  motiviert seine Kameraden vor dem Start der zweiten Halbzeit: "Auf geht's Männer" -

15:04 Uhr: Weiter geht's, die Löwen stürmen weiter an. Adlung wird von Stark in Szene gesetzt, aber sein Abschluss ist zu schwach und kein Problem für den Torwart vom SV Grödig. -

15:05 Uhr: Aushilfe-Stürmer Volz ist wieder nach hinten gerutscht und spielt jetzt auf der rechten Abwehrseite. Marius Wolf spielt jetzt auf seiner Angriffseite. -

15:08 Uhr: Nächster Versuch von Adlung, der es mit einem Flachschuss probiert. Doch keine Gefahr für Grödig. -

15:09 Uhr: Kapitaler Aussetzer von Kai Bülow, der den Ball im eigenen Strafraum leichtsinnig verliert, doch Grödig-Stürmer Bernd Geschweil scheitert freistehend an Ortega. -

15:10 Uhr: Valdet Rama setzt sich links durch, läuft aus spitzem Winkel auf den Torwart zu, doch seine Flanke erreicht keinen Mitspieler. -

15:12 Uhr: Mehrere Unachtsamkeiten jetzt in der Defensive. Ortega kann zweimal erst in letzter Sekunde klären. Von der anfänglichen Überlegenheit der Löwen ist momentan nichts zu sehen. Grödig ist am Drücker. -

15:14 Uhr: Auf der Gegenseite schnibbelt Adlung einen Freistoß aus gut 20 Metern ins linke Eck. Der Grödig-Keeper lenkt den Ball zur Ecke. Szenenapplaus für Adlung. -

15:16 Uhr: Das war haarscharf. Gschweidl läuft allein auf Ortega zu- wird aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. -
 

15:18 Uhr: Es wird weiter munter gewechselt. Bei Grödig kommen vier neue Spieler, auch Glatzel und Neudecker machen sich beim TSV bereit -

15:19 Uhr: Tooooor für 1860! Valdet Rama schießt den Ausgleich.
-

15:20 Uhr: Yannick Stark hat sich miti viel Tempo über rechts durchgetankt, seine scharfe Hereingabe erreicht Valdet Rama der den Ball mit links ins Tor schießt. Neuer Spielstand: TSV 1860 - SV Grödig : 1:1 -

15:21 Uhr: Zwei Löwen-Bubis jetzt im Spiel: Neudecker und Glatzel kommen positionsgetreu für Adlung und ins Spiel. -

15:23 Uhr: Was war das für eine Chance. Glatzel wird direkt nach seiner Einwechslung mustergültig von Rama ferigespielt und scheitert aus kürzester Distanz am Grödiger Keeper. Ein Raunen geht durchs Publikum. -

15:26 Uhr: Grödig probierts mit einem Distanzschuss, doch der Versuch von Marvin Potzmann geht über den Zaun. -

15:28 Uhr: Jetzt probierts auch Junglöwe Neudecker mal nach einem Anspiel von Hertner, doch der Ball gut zwei Meter rechts  am Tor vorbei. -

15:29 Uhr: Der nächste Löwen-Bubi ist im Spiel: Emanuel Taffertshofer kommt für Moritz Volz. Der 19-Jährige spielt rechts hinten. -

15:32 Uhr: Freistoß-"Trick" von Valdet Rama: Der flankt nicht in die Mitte, sondern weit nach rechts, wo Schindler auf den Flügel ausweicht. Doch der Ball kommt viel zu weit und landet im Aus. -

15:35 Uhr: Glatzel mit der nächsten guten Gelegenheit. Wieder setzt sich Rama auf links durch und flankt. Glatzel kommt aber mehr nicht richtig an die Hereingabe. -

^

15:39 Uhr: Es geht munter weiter. Beide Mannschaften machen weiter Druck. Bülow verliert den Ball, Emmanuel Sunday schnappt sich den Ball und zieht einfach mal ab. Stefan Ortega lässt den Ball prallen, hat ihn dann aber im Nachfassen sicher. -

15:41 Uhr: Letzter Wechsel für 1860: Jetzt kommt auch Felix Weber zu seinem Profi-Debüt. Der Spieler mit der Nummer 38 ersetzt Gary Kagelmacher.  -

15:45 Uhr: Die letzte Minute läuft. Schiedsrichter Treiber schaut schon auf seine Uhr. -

15:45 Uhr: Elfmeter für 1860! Marius Wolf nimmt einen langen Ball klasse mit und wird an der Strafraumgrenze zum Fall gebracht.
-

15:46 Uhr: Valdet Rama tritt an - und trifft mit einem satten Schuss ins linke Eck zum 2:1!
-

15:48 Uhr: Das war's auch schon. Schiedsrichter Treier pfeifft ab. In letzter Minute gewinnt der TSV 1860 durch einen Doppelpack von Valdet Rama mit 2:1 gegen den SV Scholz Grödig. Die Fans applaudiere. -

 

7 Kommentare