Technischer Fortschritt beim Nobel-Designer Manolo Blahnik: Eröffnung des ersten Online-Shops

Schon bald wird man die Schuhe von Manolo Blahník auch im Internet kaufen können Foto: David R.Rico/Wenn

Die Kreationen aus dem Hause Manolo Blahnik (73) können Fans schon bald im Internet erstehen.

 

In Kooperation mit dem Online-Design-Shop Farfetch bietet der Modeschöpfer nun erstmals alle seine Kreationen in einem eigenen Internet-Shop an. Die Webseite verkauft die komplette Herren- und Damenkollektionen der Schuh- und Handtaschenlinien sowie Bücher.

Laut Kristina Blahnik, Managing Director des Labels, stellt die digitale Welt eine neue Möglichkeit für das Modehaus dar, seine Kreativität weiterzuentwickeln. "Wir sehen das nicht als kommerzielles Projekt, sondern als Seite, die die Tiefe von Manolos Kreativität erstmalig in der digitalen Welt darstellt", erklärte die Nichte des berühmten Schuhdesigners in einem Statement.

Farfetch, ein führender Luxus-Online-Händler, gründete seinen 'Black & White'-Service im vergangenen Herbst als Möglichkeit, direkt mit den Labels zu arbeiten. Blahnik ist der erste große Partner des Projekts. Der Farfetch-CEO José Neves erklärte, dass der Internetservice das Shopping-Erlebnis in den Geschäften vervollständigt. "Die Kunden kaufen in Monobrand-Shops ebenso wie in Multibrand-Shops. Das ist ein wenig wie in der realen Welt. Die Erfahrung ist eine andere, aber beide ergänzen sich", zitierte ihn 'WWD'.

Der Service ist in Englisch, Japanisch, Koreanisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch, Spanisch, Deutsch und Französisch abrufbar und hält sich dabei an die lokalen Bezahlungsmethoden, lokale Zölle und logistische Unterstützung.

Das Jahr 2016 ist zwar noch jung, doch Manolo Blahnik kann bereits auf verschiedene erfolgreiche Projekte zurückblicken: Neben der Kollaboration mit Farfetch eröffnete der Designer einen neuen Shop in der berühmten Burlington Arcade in London und verkündete eine Denim-orientierte Gemeinschaftskollektion mit Popstar Rihanna (28, 'Diamonds).

 

0 Kommentare