Taufkirchen Wegen 5 Euro - 18-jähriger geht Mutter an

Weil ihm seine Mutter 5 Euro verweigerte wurde ein 18-jähriger gegen seine eigene Mutter handgreiflich - der jugendliche wurde vorläufig festgenommen. Foto: dpa/Stephan Jansen

Weil ihm seine Mutter 5 Euro verweigerte wurde ein 18-jähriger gegen seine eigene Mutter handgreiflich - der jugendliche wurde vorläufig festgenommen.

 

Taufkirchen - Ein 18-jähriger Münchner kam am Freitag, 09.12.2011, gegen 13.30 Uhr, zur Wohnung seiner 59-jährigen Mutter in Taufkirchen. Als sie ihm öffnete, verlangte er von ihr fünf Euro, da er der Meinung war, das Geld stehe ihm zu. Nachdem ihm seine Mutter antwortete, dass sie selbst nur noch 20 Euro habe, welche sie zum Einkaufen braucht, packte er sie an den Unterarmen, drängte sie so in die Wohnung und drückte sie gegen einen Schrank.

Erst als sich seine Mutter versuchte zu wehren, ließ er von ihr ab und verließ die Wohnung. Die kurz darauf eingetroffenen Polizeibeamten trafen den 18- Jährigen noch vor dem Haus an. Er schrie die Beamten an, dass er ein Problem mit seiner Mutter hatte und die Beamten diese zurechtweisen sollten. Nach Klärung des Sachverhalts wurde der 18-Jährige vorläufig festgenommen und der Haftanstalt beim Polizeipräsidium München überstellt.

Er ist derzeit ohne festen Wohnsitz, da ihn seine Mutter nicht bei sich wohnen lässt. Laut eigenen Angaben nächtigt er momentan bei seiner Freundin oder Freunden. Die 59-jährige Mutter machte in der Zeugenvernehmung keine Angaben zur Sache, da sie nicht möchte, dass ihr Sohn eingesperrt wird. Der 18-Jährige wurde nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder aus der Haftanstalt entlassen.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading